Foto: tx.photographie

Das war der 12. Streich: FC 08 setzt Erfolgsserie fort

Und das war der 12. Streich: Der FC 08 Villingen ist nach der Partie gegen den SGV Freiberg 12 Oberliga-Spiele in Folge ungeschlagen. Mehr noch: Durch das 3:0 landeten die Nullachter den fünften Heimsieg in Folge. Und dies in überaus überzeugender Manier.

750 Zuschauer waren am Samstagabend zum Spitzenspiel 3. gegen 6. der Oberliga-Tabelle gekommen und sahen von Anfang an einen sehr entschlossenen FC 08 Villingen. Bereits in der 6. Minute zwang Steven Ukoh Gästekeeper Norbert-Alexander Loch zu einer Parade. Den Abpraller verwertete der an diesem Tag glänzend aufgelegte Kamran Yahyaijan zur 1:0-Führung. Simon Klostermann vergab kurz darauf eine gute Kopfballchance für die Gäste.

Danach rückte Schiedsrichter Jonas Brombacher in den Mittelpunkt des Geschehens. Er fühlte sich von einem Villinger Fan beleidigt und drohte mit Spielabbruch, wenn sich der Zuschauer nicht hinter die Paul-Rieger-Tribüne begebe. Nach Fan-Protesten und -Solidarisierungen sowie Vermittlung durch FC 08-Kapitän Dragan Ovuka konnte es mit dem Sportlichen weitergehen. Und zwar erst mal brenzlig für den FC 08: Als Kreshnik Lushkatu in der 30. Minute im Strafraum des FC 08 zu Fall kam, forderten die Gäste vergeblich Elfmeter. Für den FC 08 ging es danach ganz nach Maß weiter: Volkan Bak spielte in der 38. Minute einen Pass in die Tiefe auf den durchgebrochenen Steven Ukoh, der seine erneut gute Leistung mit dem 2:0 krönte.

In der zweiten Halbzeit kamen nun auch die Freiberger zu mehr Chancen. Doch Torhüter Andrea Hoxha blieb an diesem Tag wieder mal unüberwindbar, rettete teils mit hochklassigen Paraden. Der FC 08 vergab weitere sehr gut Chancen durch Bak (46. Minute), zweimal Berisha (54. und 63.) sowie durch den eingewechselten Stjepan Geng (70.). Dieser wurde nach seiner Einwechslung nach langer Verletzungspause ebenso frenetisch begrüßt wie Damian Kaminski kurz darauf.

Ganz unstrittig war der durch den insgesamt gut pfeifenden Brombacher gegebene Elfmeter für den FC 08 in der 77. Minute, als Volkan Bak im Strafraum den Ellenbogen von Filip Milisic im Gesicht abbekam. Den Strafstoß verwandelte Kamran Yahyaijan souverän zum umjubelten 3:0. Negativer Höhepunkt war dann noch die rote Karte für den eingewechselten Freiberger Nico Seegert, nachdem er FC 08-Stürmer Kamran Yahyaijan mit gestrecktem Fuß ohne Rücksicht auf Verluste umgemäht hatte. Yahyaijan musste gestützt vom Platz humpeln und wurde ausgewechselt. Eine schlimmere Verletzung bestätigte sich aber zum Glück nicht. Der FC 08 zog damit in der Tabelle mit Tabellenführer Göppinger SV nach Punkten gleich und rückte wieder auf Rang 2 vor. „Das war ein verdienter Sieg. Und ich kann nur ein weiteres Mal sagen, wie stolz ich auf meine Mannschaft bin”, strahlte Jago Maric nach der Partie in der TR Electronic-Lounge. Bereits nächsten Freitagabend steht das nächste Spiel beim FC Nöttingen um 19 Uhr an.

Weitere News

Marijan Tucakovic neuer U23-Cheftrainer beim FC 08

Marijan Tucakovic neuer U23-Cheftrainer beim FC 08

Quelle: FC 08 Villingen  Die Planungen beim FC 08 Villingen gehen trotz der Corona-Krise weiter schnell voran. Mit dem 33-jährigen Marijan Tucakovic verpfichten die Nullachter jetzt einen neuen U23-Chefcoach. Bis vergangene Saison war Tucakovic noch einer der...

mehr lesen
Julian Hodek Neuzugang beim FC 08

Julian Hodek Neuzugang beim FC 08

FC 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan freut sich über den talentierten Neuzugang Julian Hodek. Quelle: FC08 Villingen Nur wenige Tage nach der Bekanntgabe des zukünftigen FC 08-Cheftrainers Marcel Yahyaijan und des neuen Sportkonzepts kann der FC 08 Villingen auch schon...

mehr lesen
Weißhaar und Haibt hören beim FC 08 auf

Weißhaar und Haibt hören beim FC 08 auf

Foto: tx.photographie Wie bereits vor einigen Wochen vorangekündigt, bahnt sich beim FC 08 Villingen ein großer Umbruch an. Mit Tobias Weißhaar und Benedikt Haibt verlassen zwei absolute Leistungsträger den Verein zum Saisonende. „Die beiden sind ja schon so etwas wie...

mehr lesen