Der Abschluss der vierten englische Woche in Folge verlief für den FC 08 Villingen alles andere als erfreulich. Zunächst setzte es beim SV Oberachern eine nicht unverdiente 2:3-Niederlage. Dann musste wegen mehrere bestätigter Corona-Fälle das für diesen Samstag, 4. September, angesetzte Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers abgesetzt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, soll aber nach Möglichkeit noch im September stattfinden.
Leider konnten die Nullachter die bisher schlechte Statistik auf dem Platz des SV Oberachern nicht verbessern. “Oberachern hat verdient gewonnen”, gab es am Ende anerkennende Worte vom FC 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan für den Gegner. “Der SV Oberachern war an diesem Tag einfach aggressiver und leidenschaftlicher.” Dabei mag auch eine Rolle gespielt haben, dass die Schwarz-Weißen das insgesamt achte Spiel in 24 Tagen absolvieren mussten. Dennoch betrachtete Marcel Yahyaijan die Niederlage als durchaus unnötig. “Wir haben letztlich durch vermeidbare individuelle Fehler verloren. Und am Ende geht ein Flugkopfball von Mauro Chiurazzi auch noch an den Pfosten. Mit etwas Glück hätten wir da noch einen Punkt mitgenommen”, analysierte der FC 08-Chefcoach.
Was Marcel Yahyaijan und die Villinger am Ende allerdings etwas störte, war die teils giftige Stimmung, die in Oberachern gegenüber den Gästen herrschte. V.a. als Marcel Yahyaijan den gerade vom SVO zum FC 08 transferierten französischen Stürmer Lhadji Badiane einwechselte. Da gab es z.T. heftige Kommentare von den Zuschauern, aber auch von den Offiziellen. Allen voran der Co-Trainer und künftige Cheftrainer Fabian Himmel tat sich da hervor und belegte den Ex-Spieler mit einem “Halt den Mund”. Nicht ohne Süffisanz gab Marcel Yahyaijan in der anschließenden Pressekonferenz seinem Kollegen den Tipp: “Gegnerische Spieler sollte man als Trainer nicht attackieren.” Immerhin: Himmel entschuldigte sich umgehend für seine Aktion.
Derweil zeigte sich Marcel Yahyaijan mit dem Auftreten von Lhadji Badiane durchaus zufrieden: “Er hat einen guten Eindruck hinterlassen, obwohl er von seinen Ex-Spielern ja sehr hart angegangen wurde. Ich bin mir sicher, dass er uns weiterhelfen kann.” Den Rest des in den ersten 22 Minuten wilden Torspektakels mit einigen Abwehrfehlern ist schnell erzählt: In der 4. Minute geht es los mit einem zu unpräzisen Rückpass von Frederick Bruno auf FC 08-Torhüter Andrea Hoxha (Foto: Marc Eich). Nico Huber geht dazwischen und spitzelt den Ball durch die Beine des Villinger Keepers. Vom Innenpfosten geht der Ball ins Tor. Ein an sich glücklicher Treffer für die Gastgeber. Zwingender und schöner der Ausgleichstreffer. Nach einem Pfostenschuss von Kamran Yahyaijan in der 9. Minute vollstreckt Erich Sautner zum 1:1. Doch wieder gab es danach ungewohnte Abstimmungsprobleme in der FC 08-Defensive. Nach einem Eckball erzielt Marvin Ludwig in der 16. Minute per Kopf das 2:1. “Das war ganz schlecht verteidigt. Da haben zwei unserer Spieler ihre Gegenspieler nicht aufgenommen”, analysierte Marcel Yahyaijan anschließend schonungslos. Zufrieden war er danach aber wieder mit der guten Reaktion seiner Mannschaft. In der 18. Minute erzielte Kamran Yahyaijan nach einer schönen Kombination das 2:2. Doch in der 22. Minute kamen gleich mehrere FC 08-Akteure defensiv zu spät in ihre Zweikämpfe. Nico Huber war erneut zur Stelle und erzielte den 3:2-Siegtreffer. “Das war natürlich auch eine überragende Einzelleistung”, lobte Marcel Yahyaijan anschließend. “Und letztlich war dieser Treffer auch sinnbildlich für den Tag.” Was die 2. Halbzeit anbelangt, machte Marcel Yahyaijan seiner Mannschaft keinen Vorwurf. “Wir haben alles reingeworfen, hätten den Ausgleich durchaus noch erzielen können”, betonte der FC 08-Coach. Doch so zwingend wie zuletzt traten die Nullachter da nicht mehr auf. 
Kurz darauf ereilte den FC 08 dann die Nachricht, dass die für diesen Samstag, 4. September, anberaumte Partie gegen die Stuttgarter Kickers wegen mehrerer bestätigter Corona-Fälle beim Gegner abgesagt werden musste. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, doch scheint der Würrtembergische Fußball-Verband bestrebt zu sein, diesen noch für den September zu terminieren. “Damit kommt also vermutlich schon wieder die nächste englische Woche auf uns zu”, sagt FC 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan.