“Bundesligareif”, lautete ein Prädikat, das oft an diesem Fußballnachmittag den Nullachtern vergeben wurde. Der FC 08 glänzte als hervorragender Ausrichter des von der Telekom präsentierten Julian Nagelsmann-Debüts beim Testspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Bayern München.
 
Unzählige Helfer hatten die Schwarz-Weißen aufgeboten, um diese hochkarätige Partie vor 6.000 Zuschauern in der MS Technologie-Arena möglich zu machen. Und der Aufwand hatte sich gelohnt. Von Anfang an herrschte Fußballfest-Atmophäre, obwohl sich die Anhänger beider Lager sehr gut an die Corona-Schutz-Maßnahmen hielten. 
Die flotte Partie trug dazu v.a. in der ersten Halbzeit ihren Teil bei, als beide Mannschaften mit schönem Offensivfußball glänzten. Amindo Sieb eröffnete den Torreigen für den FC Bayern schon in der 6. Minute zum 0:1. Doch die Kölner hielten gegen technisch versierte junge Bayern dagegen und glichen durch Jan Uwe Thielmann in der 20. Minute aus. Und es kam noch besser für den “Effze”. Der agile Rückkehrer Mark Uth besorgte durch eine sehenswerte Direktabnahme in der 27. Minute das 2:1. Doch die vor allem mit jungen Akteuren besetzten Bayern legten ebenfalls nach. In der 35. Minute vollendet der trickreiche Joshua Zirzee zum verdienten 2:2-Halbzeitstand. Beide Mannschaften wurden für ihre offensive Spielweise mit tosendem Applaus in die Kabine verabschiedet.
Die 2. Halbzeit konnte fußballerisch nicht mehr ganz das halten, was die 1. versprochen hatte. In der 56. Minute besorgte erneut Marc Uth per Kopfball. die 3:2-Führung für den 1. FC Köln. Auch aufgrund vieler Wechsel konnten die Bayern nun nicht mehr zulegen, waren die hochkarätiger besetzten Kölner am Ende sogar einem weiteren Treffer näher. “Ich habe einige junge Talente in unserem Kader gesehen, die sich Hoffnung machen dürfen. Aber bald wird natürlich die Konkurrenz eine andere sein”, spielte der neue Bayern-Coach Julian Nagelsmann auf die noch fehlenden Nationalspieler an.
Auch wenn einige prominente Gesichter wie Robert Lewandowski, Thomas Müller und Manuel Neuer an diesem Tag fehlen, kamen die Fußballfans voll auf ihre Kosten. Trainer Steffen Baumgart, Julian Nagelsmann und viele er Spieler ließen unzählige Fan-Fotos zu und zeigten große Geduld. Und der FC 08 knüpfte einige wichtige Kontakte. Man hatte den Eindruck, dass viele der Profis gerne wieder in Deutschlands höchstgelegene Fußballarena zurückkehren würden.
“Das war ein perfekter Tag und ein großes Fußballfest. Und: Mit der MS Technologie-Arena haben wir ein richtiges Profistadion”, zog Veranstaltungseiter und FC 08-Vorstand Andreas Flöß ein positives Fazit. Der Stresstest für die Nullachter war gelungen, denn schon am 8. August (15:30 Uhr) empfangen die Schwarz-Weißen unter ähnlichen Bedingungen den FC Schalke 04 zur 1. Runde im DFB-Pokal. Informationen zum Vorverkauf gibt der FC 08 die nächsten Tage bekannt.