Foto: tx.photographie

FC 08 verliert gegen starken SVO – jetzt Platz 6

Das hatten sich die meisten der knapp 800 Zuschauer in der MS Technologie-Arena am Samstagnachmittag anders vorgestellt. Nach zuletzt fünf überzeugenden Heimauftritten und jeweils Siegen setzt es gegen den starken SV Oberachern eine knappe, aber insgesamt nicht unverdiente 0:1-Heimniederlage.

Stark begünstigt wurde die Schlappe auch durch die Tatsache, dass die Villinger wie schon in Nöttingen nicht gut in die Partie kamen und bereits in der 11. Minute das 0:1 durch Dussot kassierten. In der 17. Minute zappelte der Ball erneut im FC 08-Tornetz, doch diesmal entschied der gute Schiedsrichter Marvin Meier auf eine Abseitsstellung des vermeintlichen Torschützen Erius. Danach hatte Damian Kaminski auf Zuspiel von Volkan Bak aus drei Metern die Riesenchance zum Ausgleich. Doch Torhüter Schmittheissler sorgte dafür, dass der Torschrei auf den Lippen der Nullachtfans verstummte.

Nach der Pause fast das gleiche Bild wie zu Beginn der Partie. Der SV Oberachern war einem weiteren Treffer zunächst näher als der FC 08 dem Ausgleich. Ambri (52. Minute) und Föll (53. Minute) trafen Latte und Pfosten. Erst in den letzten 20 Minuten wurden die Villinger etwas zwingender und klar überlegen. Doch außer einem 22-Meter-Schuss in Richtung Lattenkreuz, den Schmittheissler glänzend parierte, kam nicht mehr viel schwarz-weiße Torgefahr auf. Im Gegenteil: In der Schlussphase hätte Oberachern den Sack frühzeitig zu machen können. Doch Erius scheiterte an FC 08-Torhüter Andrea Hoxha (82. Minute). „Wir hatten in der ersten Hälfte nicht so den Zugriff auf das Spiel, erst in der zweiten Halbzeit. Aber im letzten Drittel, in der Box, haben wir häufig die falschen Entscheidungen getroffen“, analysierte anschließend FC 08-Chefcoach Jago Maric. Der FC 08 rutschte nun hinter Oberachern auf Rang 6 ab, allerdings mit nur drei Punkten Rückstand weiter in Schlagweite zum erneuten Tabellenführer Göppinger SV.

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographie Der FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen