Nach dem DFB-Pokal-Highlight gegen den FC Schalke 04 (1:4) geht es für den FC 08 Villingen zurück in den Liga-Alltag. Und da wartet heute zum Auftakt der Oberliga Baden-Württemberg mit dem FSV 08 Bissingen gleich mal eine hohe Hürde. Spielbeginn in Bissingen ist um 19 Uhr.

„Bissingen ist eine Mannschaft, die die ganzen letzten Jahre schon oben mitgespielt hat und die ich auch dieses Jahr im vorderen Bereich erwarte. Sie ist extrem stark im Offensivbereich“, warnt FC 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan vor dem heutigen Gegner. Und natürlich hat der andere “Nullacht” aus Bissingen neben dem Heimvorteil noch einen weiteren: „Wir haben unser letztes Spiel vor 3 Tagen gegen Schalke 04 gemacht, Bissingen sein letztes schon vor 7 Tagen.“ Dennoch gibt sich der Chefcoach kämpferisch: „Wir wollen unbedingt einen guten Saisonstart hinlegen und etwas Zählbares aus Bissingen mitbringen.“  Da alle Spieler fit sind – auch die zuletzt angeschlagenen Nico Tadic und Federick Bruno – ist Yahyaijan optimistisch, dass dies auch gelingen kann. Vor allem auf die Bissinger Offensive müssen die Villinger aufpassen. Allein 3 Tore erzielte Stürmer Konstantinos Markopoulos beim überraschenden Sieg im württembergischen Pokal gegen den Regionallisten Sonnenhof Großaspach. Von dort kam übrigens pikanterweise auch Bissingens neuer Trainer Markus Lang, der Alfonso Garcia abgelöst hat. Langs Assistent ist ein guter Alter Bekannter mit Villinger Vergangenheit. Der ehemalige Stürmer Mario Klotz, 2009 noch auf dem Platz im FC 08 Villingen-Trikot im DFB-Pokal-Spiel gegen den FC St. Pauli, ist nun Co-Trainer beim FSV 08 Bissingen. Seine Lebensgefährtin ist übrigens die Enkelin von FC 08-Fans und Gönner Bernhard Lederle.