FC08 locker im Pokalhalbfinale

Diese Aufgabe hatten sich Trainer Jago Maric und seine Mannschaft sicher schwerer vorgestellt. Der SV Weil 1910 strotzte vor dem Pokalviertelfinale eigentlich vor Selbstvertrauen, hat in der Landesliga bereits vier Punkte Vorsprung und ist klar auf Kurs Verbandsliga. Der Oberliga-Spitzenreiter nahm das Heft aber von Anfang an in die Hand, brauchte dennoch gut 40 Minuten, bis man die Überlegenheit auch in Tore ummünzen konnte. Der abermals agile Damian Kaminski vernaschte seinen Mitspieler mehrfach per Übersteiger und konnte nur noch regelwidrig im Strafraum gelegt werden. Den fälligen Elfer verwandelte Stürmer Yanick Haag zum 0:1 (42. Minute). Nur gerade mal drei Minuten später war es erneut Kaminski, der die Gästeabwehr aushebelte und den Ball von außen auf Haibt hereingab, der im Stile eines Top-Torjägers zum beruhigenden 0:2 verwandelte. Als bereits kurz nach der Pause (56. Minute) erneut Yanick Haag nach Vorarbeit von Daniel Wehrle zum 0:3 traf, entspannten sich zunehmend die Gesichtszüge der Nullacht-Verantwortlichen.

Auch der Anschlusstreffer der Weiler zum 1:3 in der 62. Minute durch Justin Samardzic konnte daran nicht viel ändern. Nur sechs Minuten später fungierte diesmal Yanick Haag als Vorbereiter und Kamran Yahyaijan als Vollstrecker zum 1:4. Zum beruhigenden Spielstand kam noch eine erfreuliche Sache hinzu: Tobias Weißhaar gab nach mehrwöchiger Verletzungspause endlich wieder sein Comeback. Dann gab es noch eine tolle Kombination der beiden Brüder Yanick und Patrick Haag per Doppelpass, die Letzterer mit dem 1:5 abschloss. Der Sieg war noch umso höher zu bewerten, da die Oberligakonkurrenz vom Bahlinger SC beim Verbandligisten Rielasingen-Arlen mit 1:4 unter die Räder kam. Außerdem setzte sich der SV Linx im Elfmeterschießen gegen den SV Oberachern im Duell der beiden Oberligisten durch, während die DJK Donaueschingen dank eines 4:2 nach Verlängerung gegen den FV Herbolzheim in die Runde der letzten acht einzog. Mit dem SV Linx, dem FC Rielasingen-Arlen sowie dem FC08 sind nun die letzten drei Pokalsieger in der Runde der letzten Vier. Die DJK Donaueschingen ist in dieser illustren Runde die absolute Überraschungsmannschaft.

Weitere News

Ein robuster US-Sechser für den FC08

Ein robuster US-Sechser für den FC08

„1,87 groß, körperlich robust, kopfballstark, aggressive Spielweise“, beschreibt FC08-Sportvorstand Arash Yahyaijan seine neueste Errungenschaft. Der 23-jährige US-Amerikaner Mamadou Sanoussy Baldé unterschreibt heute beim FC08 Villingen einen Vertrag über...

mehr lesen
Alexander German kehrt zurück zum FC08

Alexander German kehrt zurück zum FC08

„Er ist einer, der endlich wieder nach Hause zurück kommt“, freut sich U23-Trainer Marcel Yahyaijan nach seinem neuesten Coup. Mit dem 29jährigen Alexander German konnte er einen langjährigen Nullacht-Spieler dafür gewinnen, zur neuen Saison 2019/2020...

mehr lesen
Der FC08 wünscht ein gutes Neues und sagt Danke!

Der FC08 wünscht ein gutes Neues und sagt Danke!

Es war ein spannendes und erfolgreiches Jahr für den Verein, in dem viele wichtige Weichen für die Zukunft gestellt wurden. Der FC08 Villingen wünscht all seinen Fans, Anhängern, Sponsoren und Gönnern einen guten Rutsch ins neue Jahr. Viel Glück,...

mehr lesen
Neue Ballsäule beim FC08

Neue Ballsäule beim FC08

FC08-Stadionmanager Rüdiger Porsch (links) bedankt sich bei Domenico Ciampa (GF Phonistic GmbH und Vertreter Ciampa GmbH) und seinem Sohn Elia (FC08-Jugendspieler) für die Ballsäulen-Spende. Der FC08 Villingen arbeitet weiter intensiv an einer...

mehr lesen