Im Jahre 1976 freute sich Klaus Bockisch als FC 08-Spielertrainer über die nicht mehr erwartete Meisterschaft in der 1. Amateurliga Südbaden. Mit auf dem Bild freuten sich Günther Mauch, Klaus Winterhalder , Emil Schmeckenbecher, Dr. Hans-Jörg Häfele und ein siegestrunkener Klaus Bockisch (von rechts).

FC08 trauert um Klaus Bockisch

Der FC 08 Villingen trauert um Klaus Bockisch, eine seiner Fußballer-Legenden. Der langjährige Spieler und Trainer starb nach längeren Krankheit im Alter von 79 Jahren. Von Preußen Münster, wo er in der ersten Bundesligasaison gespielt hatte, kam er im Jahre 1967 zu den Nullachtern. Die erlebten damals in der Regionalliga Süd, der zweithöchsten deutschen Spielklasse, gerade ihre Glanzzeiten. Als kompromissloser und kopfballstarker Mittelläufer lehrte Bockisch, der auch knallharte Freistöße schießen konnte, den gegnerischen Stürmern das Fürchten. Er war einer der stärksten Defensivakteure der Regionalliga. Bockisch blieb auch nach dem Regionalliga-Abstieg 1972 den Nullachtern zunächst als Spieler treu. Nach dem Ende seiner Fußballerkarriere kam er später als Trainer zum FC 08 zurück. Zu seinen größten Erfolgen zählten dabei die Meisterschaft und Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga in der Saison 1975/76 sowie die Qualifikation für die neu geschaffene Oberliga Baden-Württemberg in der Runde 1977/78. Anschließend half er noch zweimal gemeinsam mit seinem früheren Mitspieler Ivan Perusic als Trainer aus und übernahm auch eine Zeit lang die sportliche Leitung der Nullachter. Er hinterlässt seine Frau Christa und Tochter Elke.

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographieDer FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen