Heute Pokalschlager gegen SC Pfullendorf

Mit dem SC Pfullendorf stellt sich heute Abend um 19 Uhr in der MS Technologie-Arena bei einem weiteren Flutlicht-Spiel ein alter Konkurrent im Friedengrund vor, mit dem es im Pokal schon legendäre Aufeinandertreffen gab – nicht zuletzt auch in Endspielen. So beispielsweise 2007, als der FC08 dem höherklassigen Favoriten aus dem Linzgau beim 2:0 in Singen durch Treffer von Aydemir Demir und Rodrigo „Toco“ Stasiak die Grenzen aufzeigte. Oder ein Jahr später, als es in Radolfzell wieder zu einem Finale zwischen diesen beiden Teams kam, wobei die Partie als „Skandalspiel“ in die Villinger Annalen einging: Unter anderem aufgrund zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen setzte sich da der SCP mit 6:5 im Elfmeterschießen (3:3 nach Verlängerung) durch.

Nachdem Pfullendorf über viele Regionalliga-Jahre die unangefochtene Nummer 2 in Südbaden hinter dem SC Freiburg war, ist der SCP zwischenzeitlich bis hin die Landesliga abgestürzt, aber eindeutig auf dem Weg der Besserung. Die Verbandsliga, in der das Team von Adnan Sijaric seit letzter Saison wieder spielt, soll nicht das Ende des Weges bedeuten, zumal die Liga in dieser Spielzeit ungewöhnlich ausgeglichen erscheint. Mit acht Zählern aus fünf Partien steht der SCP nur drei Punkte hinter Verbandsliga-Spitzenreiter FV Lörrach-Brombach auf Platz 5. Unterschätzen werden die Nullachter den alten Konkurrenten aus dem Linzgau definitiv nicht – dafür bürgt außer der Ungewissheit eines Pokalspieles auch die Qualität im Pfullendorfer Kader. Mehrere Akteure – beginnend bei Torhüter Sebastian Willibald über Frank Stark bis hin zu Luca Gruler – verfügen über Regionalliga-Erfahrung, mit Faruk Gül kehrte vor dieser Spielzeit ein Mann zum SCP zurück, der mit dem 1. FC Heidenheim bereits zahlreiche Drittliga-Spiele bestritt.

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographieDer FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen