Interview mit Martin Braun, dem sportlichen Leiter der ersten Mannschaft der Stuttgarter Kickers

Wer hätte das vor dieser Saison gedacht. Am 14. Spieltag gastiert der Tabellenführer FC08 Villingen beim Tabellenzweiten Stuttgarter Kickers – das absolute Topspiel der Oberliga Baden-Württemberg, das wir zum Anlass für ein Interview mit Martin Braun nehmen, dem ehemaligen Sportvorstand des FC08 und jetzigen Sportchef der Stuttgarter Kickers.

Lieber Martin. Seit Sommer 2017 bist du nicht mehr beim FC08 Villingen. Wie hast du die Entwicklung seither bei deinem Ex-Verein gesehen?

Die sportliche Entwicklung ist sehr gut. Alle arbeiten sehr gewissenhaft, so dass der Erfolg auch kein Zufall ist.

Die Stuttgarter Kickers haben bis vor einigen Jahren noch in der zweiten Liga gespielt. Danach ging es in die dritte Liga. Und dann gab es zwei unglücklich Abstiege in Folge. Wie sieht das Umfeld diese Entwicklung?

Die Entwicklung war für alle sehr unbefriedigend. Trotzdem arbeiten alle Verantwortlichen sehr konstruktiv zusammen. Wir überlegen uns, was wir tun können, um in naher Zukunft wieder erfolgreicher zu sein. Auch im Umfeld sind sehr viele Personen nachvollziehbarerweiser enttäuscht, aber stehen trotzdem zum Verein. Aus heutiger Sicht hat man sicher hin und wieder falsche Entscheidungen getroffen. Allerdings muss man auch sagen, dass die Ansprüche von außen oft höher waren als die finanziellen Möglichkeiten, was dann auch zu der Entwicklung beigetragen hat. Ein Fehler war sicher auch, dass die Stuttgarter Kickers die Mannschaft nach dem Drittliga-Abstieg komplett ausgetauscht haben. Seither fehlte Stabilität und Kontinuität.

Und nun Oberliga Baden-Württemberg. Wie fühlt sich das für die Stuttgarter Kickers bisher an?

Wenn man sich die Zuschauerzahlen bei Heim- und Auswärtsspielen anschaut, kann man feststellen, dass sehr viele im und um den Verein sehr gut mit der Situation umgehen können. Man spürt, dass es viele Fans und andere Unterstützer gibt, welche vom Herzen heraus den Blauen nahe stehen.

Ja, die Zuschauerzahlen waren bisher bei den Kickers im Ligavergleich überproportional gut. Die Ergebnisse waren bisher aber durchwachsen. Zuletzt gab es ja sogar zwei Niederlagen in Folge. Wie erklärst du dir den bisherigen Saisonverlauf?

Wir haben eine Mannschaft, in welcher es nur drei Spieler gibt, welche schon mindestens zwei Saisons zusammen spielen. Dazu einen neuen Trainer und ich bin ja auch erst ein Jahr vor Ort. Es wäre vermessen zu denken, dass die notwendigen Automatismen, welche sich z.B. beim FC 08 über langjährige Zusammenarbeit entwickelt haben, innerhalb von wenigen Wochen aufzubauen sind. Unter diesem Gesichtspunkt ist die aktuelle Situation in Ordnung, auch wenn wir es durch zwei unnötige Niederlagen verpasst haben, in einer noch erheblich besseren Situation zu sein.

Wie stehen die Chancen für einen Heimsieg im Spitztenspiel gegen den derzeitigen „Spitzenreiter“ FC08 Villingen?

Prinzipiell denke ich, dass die Chancen ähnlich verteilt sind. Wir sind davon überzeugt, dass wir das Spiel gewinnen können, wenn wir eine gute Leistung bringen und das notwendige Glück haben. Dafür haben wir diese Woche konzentriert gearbeitet.

Wo siehst du den FC08 Villingen in einigen Jahren? Und wo siehst du die Stuttgarter Kickers dann?

Das ist für beide Vereine schwer zu sagen. Es hängt nach meinen Erfahrungen vor allem davon ab, in wie weit man es schafft, die Strukturen und auch die finanziellen Voraussetzungen zu entwickeln. Man sieht beim FC 08, dass mit der Möglichkeit mehr Geld auszugeben, auch der sportliche Erfolg wachsen kann. Solange ich bei den Kickers bin, werde ich versuchen, die vorhandenen Mittel im sportlichen Bereich so einzusetzen, dass wir den möglichen sportlichen Erfolg realisieren. Wenn uns das gelingt, werden wir eine gute Entwicklung machen.

Und wo siehst du den FC08 und die Kickers am Ende dieser Saison?

Schön wäre es für mich, wenn wir, also die Stuttgarter Kickers, Erster werden und die Nullachter Zweiter – und dann über die Relegation ebenfalls aufsteigen…Schauen wir mal ob diese Wünsche realisierbar sind.

Weitere News

Vorbericht U23 FC Löffingen

Vorbericht U23 FC Löffingen

Die U23 des FC 08 Villingen möchte im Heimspiel gegen den FC Löffingen am Samstag um 17:30 Uhr unbedingt gewinnen und die erste Saisonniederlage aus der vergangenen Woche in Neustadt damit vergessen machen. Zwar war die 0:3-Niederlage der „jungen“ Nullachter beim FC...

mehr lesen
Vor der Winterpause noch einen Dreier im Spitzenspiel

Vor der Winterpause noch einen Dreier im Spitzenspiel

Der Oberligaelf des FC 08 Villingen steht am Samstag um 14 Uhr in der MS Technologie-Arena eine richtungsweisende Begegnung bevor. Im Spitzenspiel mit dem Göppinger SV geht es darum, noch mal einen psychologisch wichtigen Sieg einzufahren und gleichzeitig weiter an...

mehr lesen
FC 08 verpflichtet Perspektivspieler Antonio Ruberto

FC 08 verpflichtet Perspektivspieler Antonio Ruberto

FC 08 Sportvorstand Arash Yahyaijan (links) und Sportdirektor Marcel Yahyaijan (rechts) freuen sich über den neuesten Neuzugang, Perspektivspieler Antonio Ruberto. Mit dem 19-jährigen Antonio Ruberto verpflichtet der FC 08 Villingen zum 1.1.2020 einen jungen...

mehr lesen