Optimismus nach dem Nullpunkte-Wochende

Sowohl die Oberligamannschaft als auch die U23 mussten das vergangene Wochenende mit einer Ausbeute von null Punkten erst einmal verdauen. Die „Erste“ war gegen den aggressiv auftretenden CFR Pforzheim diesmal so gut wie chancenlos und verlor 1:2. Jetzt will man mit einem Dreier beim Aufsteiger TSV Ilshofen den Anschluss zur Tabellenspitze wahren. Ähnlich sind die Vorzeichen bei der U23, die gegen den sich zum Angstgegner mausernden FC Löffingen zu Hause 0:1 verlor. Am spielfreien Wochenende wollen sich die jungen Nullachter nun regenieren, um dann im Spitzenspiel bei der DJK Donaueschingen dreifach zu punkten.

Das bescheidene, ja geradezu leise Auftreten von Pforhzeims Trainer Göhkan Gökce in der Pressekonferenz nach dem Oberligaspiel war geradezu ein Kontrast zum Auftreten seiner Mannschaft. Da wurde von Beginn an agressiv gespielt und lautstark aufgetreten – gegen die eigenen Spieler wie auch bei Protesten gegen den Schiedsrichter. Nicht nur der schwache Unparteiische Manuel Dürr liess sich davon beeindrucken, auch die FC08-Spieler. Obwohl der Spielverlauf am Anfang nicht hätte besser sein können. Bereits nach sieben Minuten traf Mauro Chiurazzi per Kopfball zum 1:0. Doch nur fünf Minuten später fanden die Pforzheimer eine Lücke in der durch das Fehlen von Dragen Ovuka insgesamt recht unsicheren FC08-Abwehr. Ausgerechnet der kleinste Gästespieler Saito kam vor rund 600 Zuschauern ebenfalls per Kopf zum 1:1. Danach drehte sich das Spiel. Zur Pause hätten sich die Nullachter über einen Rückstand nicht beklagen dürfen. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Bild. Die Gäste waren in den Zweikämpfen aggressiver. Und bereits in der 49. Minute traf Domink Salz zum 1:2-Siegtreffer. Einzig und allein FC08-Stürmer Patrick Haag hatte in der 69. Minute eine wirklich große Ausgleichschance per Direktabnahme, scheiterte aber am Gästeschlussmann. „Der Ausgleich wäre nicht verdient gewesen“, meinte am Ende ein sehr fairer FC08-Torhüter Mendes, der fast allein mit etlichen Granzparaden verantwortlich zeichnete, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel.

FC08-Coach Jago Maric nahm die Niederlage anschließend auf seine Kappe, hätte er aber eigentlich gar nicht müssen. Denn die Zuschauer sahen selbst, dass die ersatzgeschwächten Nullachter mit einigen weiteren noch angeschlagenen Spielern wie Haibt und Weißhaar an diesem Tag nicht die besten Voraussetzungen hatten. Nun will Maric aus den letzten drei Spielen gegen Ilshofen, Linx und Backnang möglichst viele Punkte holen, um die gute Tabellensituation nicht zu verspielen.

Die Aufgabe beim Aufsteiger TSV Ilshofen wird allerdings nicht einfach werden. Denn Die Gastgeber belegen derzeit einen guten neunten Rang, haben mit 13 Gegentoren die zweitbeste Abwehr der Liga, allerdings mit nur 15 Treffern auch eine der eher schwächeren Sturmreihen. Der bisherige Erfolg und Durchmarsch in fünf Jahren von der Bezirks- in die Oberliga ist fest mit dem Namen Ralf Kettemann verbunden. Der Ex-Profi ist Spielertrainer. Und bis jetzt scheint sich die Erfolgsstory fortzusetzen. Am Samstag um 14:30 Uhr wollen die Nullachter die Punkte allerdings im Hohenlohischen entführen.

Die U23 kassierte gegen den FC Löffingen eine nicht unverdiente 0:1-Heimniederlage. Zwar neutralisierten sich beide Teams in einer spiel- und kampstarken Partie über weite Strecken. Doch nach dem Führungstreffer durch Hirschbolz in der 39. Minute und dem damit ersten Gegentreffer der Nullachter nach sage und schreibe 525 Minuten ohne Gegentor, verstand es du U23 nicht mehr, die Löffinger in ernsthafte Bedrängnis zu bringen. Insgesamt waren die Aktionen der Gastgeber zu wenig zwingend. Nun gilt es für Coach Marcel Yahyaijan, mit der Mannschaft am spielfreien Wochenende zu regenieren, um dann im Spitzenspiel bei der DJK Donaueschingen am Samstag, 25. November, voll auf Sieg zu spielen.

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographieDer FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen