Foto: tx.photographie

Vertragsauflösung mit Yanick Haag

“Es kam etwas überraschend, aber für uns steht der menschliche Aspekt im Vordergrund”, betont der Sportvorstand des FC08 Villingen, Arash Yahyaijan, zum etwas überraschenden Abgang von Stürmer Yanick Haag. Der 23jährige bat vergangene Woche um die Auflösung seines noch zweieinhalb Jahre dauernden Vertrages. Und der Verein kam dem Wunsch umgehend nach.

Haag macht für seinen Schritt vor allem persönliche Gründe geltend. “Yanick verspürte Heimweh, wollte wieder zurück in seine Heimat in der Nähe von Ludwigsburg. Und er möchte dort so schnell wie möglich eine Berufsakademie-Ausbildung beginnen”, erläutert Yahyaijan die Beweggründe des talentierten Offensivspielers. “Sportlich ist es für uns natürlich prinzipiell schade und wir müssen uns jetzt schnell nach Ersatz umsehen, aber menschlich konnten wir die Motive von Yanick sehr gut nachvollziehen. Von daher wollten wir ihm keinesfalls Steine in den Weg legen”, betont der FC08-Sportvorstand. Haag ist noch diese Woche in seine Heimat zurückgekehrt, um sich dort gleich um seine beruflichen Perspektiven zu kümmern, die für ihn momentan Priorität haben. Im Sommer, so Yahyaijan, werde sich Haag aber mit Sicherheit wieder auch dem Fußball widmen und sich einem Verein im Raum Ludwigsburg anschließen. “Und damit haben wir absolut kein Problem.” 

Sportlich lief es für den als Stürmer geholten Spieler nicht mehr so gut unter Chefcoach Jago Maric. Nach der Winterpause fand er sich meistens auf der Ersatzbank wieder. “Mit seiner sportlichen Situation war Yanick zuletzt natürlich auch nicht zufrieden. Das hat seinen Wunsch, den Verein zu verlassen, vermutlich noch verstärkt”, zeigt Yahyaijan auch dafür Verständnis. Da Yanicks Brunder Patrick nach wie vor beim FC08 Villingen spielt, wird die Verbindung zu ihm aber sicher bestehen bleiben.  

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographieDer FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen