Foto: tx.photographie

Doppelmatchday im Friedengrund

Für die Fans des FC08 gibt es am Samstag, 10. November, wieder doppelten Spitzenfußball im ebm-Pabst-Stadion zu genießen. Um 14:30 Uhr trifft die Oberligamannschaft der Nullachter auf den CFR Pforzheim, momentan Zehnter in der Tabelle, aber nur sechs Punkte hinter dem FC08 Villingen. Die U23 hat eine ähnlich schwere Aufgabe vor sich und empfängt bereits um 12 Uhr im Friedengrund den Tabellenneunten FC Löffingen.

Für die Mannschaft von Jago Maric gilt es, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. „Wir wollen wieder eine neue Siegesserie starten“, gibt sich Maric selbstbewusst. Gegen die Pforzheimer dürfte es nicht einfach werden, zumal sie eine sehr ausgeglichene und ebenfalls spielstarke Mannschaft haben. Allerdings ging es beim CFR Pforzheim zuletzt recht turbulent zu. Nach einem tätlichen Angriff des nun suspendierten Spielers Kushtrim Lushtaku auf seinen eigenen Trainer Gökhan Gökce in der Halbzeitpause des Spiels gegen Ilshofen (0:2) kamen die Gäste etwas in die Schlagzeilen. Doch mittlerweile ist wieder Ruhe eingekehrt. Gökce ist wieder genesen und konnte die Mannschaft gegen den FV Ravensburg schon wieder coachen und einen 2:1-Sieg einfahren. Ein Grund mehr, dass die leicht favorisierten Nullachter auf der Hut sein sollten. Erfreulich war zuletzt, dass bei den Stuttgarter Kickers wieder Tobias Weißhaar auflaufen konnte. Er wäre diesmal vielleicht sogar eine Option für die Startformation.

Kein Flutlichtspiel wird es diesmal für die U23 geben, denn das Spiel gegen den FC Löffingen wurde schon vor die Oberligapartie gelegt. Anstoß im Friedengrund ist bereits um 12 Uhr. Es ist ein Duell der Trainerfreunde Marcel Yahyaijan und Uli Bärmann. Der U23-Coach des FC08 schätzt die Löffinger sehr unberechenbar ein – im Negativen wie im Positiven. „Diese Elf hat mit Dominik Osek aber einen für die Liga überragenden Schlussmann und offensiv mit Gaudig und Hoheisel Spieler, die immer treffen können“, lobt Yahyaijan den Gegner. Dennoch will er nicht zu sehr auf die Qualitäten des Gegners schauen, sondern mehr auf die eigenen spielerischen Fähigkeiten. „Wenn wir die zur Geltung bringen und unsere Chancen endlich mal besser nutzen, müsste ein Dreier drin sein“, gibt sich der U23-Trainer optimistisch. Und Sportvorstand Arash Yahyaijan hofft auf ein „Sechs-Punkte-Wochenende.“

Weitere News

Ein Mann für alle Pokalfälle

Ein Mann für alle Pokalfälle

Mario Ketterer jubelt nach seinem 1:4 gegen Schalke 04 vor 16.000 Zuschauern 2016 im Freiburger Schwarzwald-Stadion. Er ist beim FC08 der Mann für alle Pokalfälle. Mario Ketterer, 36 Jahre alt, geschäftsführender Vorstand des FC08 Villingen, zieht derzeit...

mehr lesen
Noch mal vor heimischem Publikum überzeugen

Noch mal vor heimischem Publikum überzeugen

Foto: tx.photographie Während die U23 nach dem überzeugenden 5:2 in Walbertsweiler-Rengetsweiler wieder die Tabellenspitze in der Landesliga Südbaden Staffel III unter der Woche übernommen hat und noch weiter um die Meisterschaft mitspielt, geht es für die...

mehr lesen
Eine Niederlage und ein Spielabbruch

Eine Niederlage und ein Spielabbruch

Foto: tx.photographie Für den FC08 Villingen verlief das vergangene Wochenende mehr als durchwachsen. Nicht genug, dass die Oberligamannschaft beim 1CFR Pforzheim mit 1:3 unterlag. Bei der U23 dauerte das Spiel in Walbertsweiler-Rengetsweiler nicht einmal...

mehr lesen
FC 08 holt ein weiteres Nachwuchstalent: Leo Benz

FC 08 holt ein weiteres Nachwuchstalent: Leo Benz

Foto: FC08-Sportvorstand Arash Yahyaijan (links) und Sportdirektor Marcel Yahyaijan (rechts) freuen sich, mit Leo Benz einen weiteren talentierten Perspektivspieler beim FC08 begrüßen zu dürfen. Quelle: FC08 Der FC08 Villingen bleibt seiner neuen Strategie...

mehr lesen