Foto: tx.photographie

Doppelmatchday im Friedengrund

Für die Fans des FC08 gibt es am Samstag, 10. November, wieder doppelten Spitzenfußball im ebm-Pabst-Stadion zu genießen. Um 14:30 Uhr trifft die Oberligamannschaft der Nullachter auf den CFR Pforzheim, momentan Zehnter in der Tabelle, aber nur sechs Punkte hinter dem FC08 Villingen. Die U23 hat eine ähnlich schwere Aufgabe vor sich und empfängt bereits um 12 Uhr im Friedengrund den Tabellenneunten FC Löffingen.

Für die Mannschaft von Jago Maric gilt es, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. „Wir wollen wieder eine neue Siegesserie starten“, gibt sich Maric selbstbewusst. Gegen die Pforzheimer dürfte es nicht einfach werden, zumal sie eine sehr ausgeglichene und ebenfalls spielstarke Mannschaft haben. Allerdings ging es beim CFR Pforzheim zuletzt recht turbulent zu. Nach einem tätlichen Angriff des nun suspendierten Spielers Kushtrim Lushtaku auf seinen eigenen Trainer Gökhan Gökce in der Halbzeitpause des Spiels gegen Ilshofen (0:2) kamen die Gäste etwas in die Schlagzeilen. Doch mittlerweile ist wieder Ruhe eingekehrt. Gökce ist wieder genesen und konnte die Mannschaft gegen den FV Ravensburg schon wieder coachen und einen 2:1-Sieg einfahren. Ein Grund mehr, dass die leicht favorisierten Nullachter auf der Hut sein sollten. Erfreulich war zuletzt, dass bei den Stuttgarter Kickers wieder Tobias Weißhaar auflaufen konnte. Er wäre diesmal vielleicht sogar eine Option für die Startformation.

Kein Flutlichtspiel wird es diesmal für die U23 geben, denn das Spiel gegen den FC Löffingen wurde schon vor die Oberligapartie gelegt. Anstoß im Friedengrund ist bereits um 12 Uhr. Es ist ein Duell der Trainerfreunde Marcel Yahyaijan und Uli Bärmann. Der U23-Coach des FC08 schätzt die Löffinger sehr unberechenbar ein – im Negativen wie im Positiven. „Diese Elf hat mit Dominik Osek aber einen für die Liga überragenden Schlussmann und offensiv mit Gaudig und Hoheisel Spieler, die immer treffen können“, lobt Yahyaijan den Gegner. Dennoch will er nicht zu sehr auf die Qualitäten des Gegners schauen, sondern mehr auf die eigenen spielerischen Fähigkeiten. „Wenn wir die zur Geltung bringen und unsere Chancen endlich mal besser nutzen, müsste ein Dreier drin sein“, gibt sich der U23-Trainer optimistisch. Und Sportvorstand Arash Yahyaijan hofft auf ein „Sechs-Punkte-Wochenende.“

Weitere News

FC 08-Spiele fallen aus

FC 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan und sein Co-Trainer Carsten Neuberth können leider noch nicht absehen, wann der FC 08 wieder spielt. Foto: tx.photographieLiebe Fans und Anhänger des FC 08, wie Ihr sicher schon erfahren habt, hat der Südbadische Fußballverband...

mehr lesen

Gegen Bissingen nur 100 Zuschauer

Bisher verfolgten fast immer 500 Zuschauer die Corona-bedingt ausverkauften Spiele in der MS-Technologie-Arena wie hier gegen die TSG Backnang. Gegen den FSV 08 Bissingen sind leider nur 100 Zuschauer zugelassen. Foto: tx.photographie Aufgrund der aktuellen...

mehr lesen

U23 setzt Ausrufezeichen

Auslands-Rückkehrer Mauro Chiurazzi (rechts) war maßgeblich daranbeteiligt, dass in Pfullendorf hinten die Null stand. Foto: direviAusgerechnet beim Tabellenführer SC Pfullendorf setzt die U23 des FC 08 Villingen ein Ausrufezeichen und holt sich mit einer kämpferisch...

mehr lesen

Nullachter punkten in Pforzheim

Auch Stürmer Volkan Bak (links) war wie hier mit Nico Tadic gegen den 1. CFR Pforzheim defensiv gefordert. Foto: tx.photographieDie Oberligaelf des FC 08 erreichte ihr Minimalziel in Pforzheim und holte beim 1:1 einen Punkt. V.a. aufgrund einer starken...

mehr lesen