Foto: tx.photographie

Doppelmatchday gegen Gmünd und F.A.L – Pokalendspiel in Pfullendorf

Der FC08 Villingen hat diesen Samstag Doppelmatchday in der MS Technologie Arena. Die Oberligamannschaft empfängt den Tradionsverein 1. FC Normannia Gmünd, die U23 wil die Tabellenführung gegen das Spitzenteam von der Spvgg F.A.L. verteidigen.

Die letzte Auswärtspartie auf der Bahlinger Ponderosa vor der stattlichen Kulisse von mehr als 1.400 Zuschauern ist beim Maric-Team abgehakt. Viel schlechter hätte der Spielverlauf kaum laufen können. Die Nullachter, die vom erfolgreichen Pokalkrimi gegen Linx über 120 Minuten noch geschlaucht waren, kamen in den ersten 16 Minuten derart unter die Räder, dass da bereits der 0:3-Endstand hergestellt war. Der FC08 ließ danach nicht mehr allzuviel zu, kam aber auch offensiv kaum noch zu Möglichkeiten. Die Bahlinger taten bei hochsommerlichen Temperaturen auch nur noch das Notwendigste. Damit muss sich der FC08 erstmal keine Gedanken mehr um Platz 2 machen, sondern kann sich ganz auf die restlichen Spiele und vor allem auf das Pokalfinale gegen den 1.FC Rielasingen-Arlen vorbereiten. Das findet nun am Samstag, 25. Mai, in der Pfullendorfer Geberit-Arena statt. Die Anstoßzeit ist noch nicht bekannt, wird aber nachmittags sein. “Die ganz frühen Anstoßzeiten am Finaltag der Amateure, also 10:30 Uhr, gingen zum Glück an uns vorbei und in den Norden. Wir werden entweder um 14:15 Uhr oder um 16:15 Uhr Anstoß haben”, berichtet FC08-Pressesprecher Alexander Rieckhoff. Geschäftsführer Mario Ketterer war diese Woche beim südbadischen Fußballverband in Freiburg zu Vorgesprächen. “Das Pokalfinale wird noch größer gefahren als die letzten Jahre”, sagt Ketterer und freut sich schon auf das Großereignis. Auf ihn und den gesamten Verein kommt noch einiges an Vorbereitung und Arbeit zu.

Die restlichen Oberligaspiele sieht Trainer Jago Maric auch als guten Probelauf für das Pokalfinale. Diesen Samstag um 15 Uhr kommt mit Normannia Gmünd ein abstiegsgefährderter Aufsteiger in die MS Technologie Arena. Personell hat Maric zwar immer noch Sorgen und muss mit Benedikt Haibt (Muskelverhärtung), Umut Sönmez (Grippe),Manuel Stark (Leistenverletzung) sowie Mauro Chiurazzi (rote Karte) gleich auf vier Stammspieler verzichten, doch hat er dafür mit dem endlich wiedergenesenen Daniel Wehrle einen wichtigen Sechser wieder zur Verfügung. Auch Stjepan Geng, der schon einige Kurzeinsätze in der U23 absolviert hat, wird nach seinem Kreuzbandriss wieder erstmals im Kader der ersten Mannschaft dabei sein, vermutlich aber nicht von Anfang an auflaufen. In jedem Fall wird Jago Maric aber Verstärkungen aus der U23 benötigen.

Doch auch diese braucht gerade im Spitzenduell gegen die Spvgg F.A.L. im Anschluss an die Oberliapartie (17:30 Uhr) eine starke Leistung, will sie die Tabellenführung verteidigen. “Beide Teams sind derzeit in einer beeindruckenden Form. Wir werden uns sicher nicht mit einem Punkt zufrieden geben, sondern wollen das Maximum”, verkündet Trainer Marcel Yahyaijan. Die Nullachter haben sage und schreibe 8 Landesligaspiele in Folge gewonnen und werden nun noch ein gewichtiges Wörtchen bei der Meisterschaftsvergabe mitsprechen, auch wenn die Schwarz-Weißen ein Spiel mehr auf dem Konto haben als der Tabellenzweite und Hauptrivale DJK Donaueschingen. Die Spvgg F.A.L. legte mit 6 Siegen in Folge ebenfalls eine überaus beeindruckende Serie hin und kletterte auf Platz 4 mit sechs Punkten Rückstand auf den gastgebenden Tabellenführer. Da da das Hinspiel mit 1:1 eine knappe Angelegenheit war und die Gäste im Falle eine Erfolges auch noch eine realistische Aufstiegschance besitzen, dürfen sich die Zuschauer also auf eine spannende Landesliga-Partie freuen. 

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographie Der FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen