Foto: tx.photographie

Drei Tore und ein Dreier

Die Oberligamannschaft des FC08 Villingen überzeugte bei der Heimpremiere nach der Winterpause auf der ganzen Linie und siegte gegen den FV Ravensburg deutlich mit 3:0. Durch den zeitgleichen Ausrutscher des Tabellenzweiten SGV Freiberg beim SV Spielberg (0:0) konnten die Villinger den Rückstand auf Platz 2 bis auf 3 Punkte reduzieren – ebenso zum Tabellenführer Stuttgarter Kickers, der allerdings spielfrei war.

Die Nullachter machten vor rund 500 Zuschauern im Kunstrasenstadion unter der noch nicht bespielbaren MS Technologie Arena dort weiter, wo sie in Freiberg aufgehört hatten. Mit erfrischendem Offensivfußball, was die mitunter robust zu Werke gehenden Ravensburger fast in der ganzen ersten Halbzeit dazu zwang, sich ausschließlich mit Defensivaufgaben zu beschäftigen. Zunächt allerdings mussten die Villinger einen Schock wegstecken. Mittelfeldakteur Nico Tadic verdrehte sich ohne gegnerische Einwirkung das Knie und musste ins Krankenhaus (Verdacht auf Kreuzbandriss). Für ihn kam Winterneuzugang Sanoussy Baldé ins Spiel, der sich nahtlos einfügte und in der 16. Minute für Kapitän Benedikt Haibt auflegte, der schön zum 1:0 abschloss. Weitere Chancen durch Haibt und Umut Sönmez blieben bis zur Pause allerdings ungenutzt. Ravensburg kam bis dahin kaum gefährlich vor das Villinger Tor.

Nach Wiederanpfiff machten es die Schwarz-Weißen in Sachen Chancenauswertung besser. Bereits in der 49. Minute traf Damian Kaminski per Dropkick zum 2:0, nachdem Weißhaar und Haibt den Spielzug sehr schön eingeleitet hatten. In der 55. Minute schien die Partie schon fast gelaufen. Nach Vorlage von Weißhaar prüfte Neuzugang Sönmez Gästekeeper Haris Mesic, der nur per Fußabwehr klären konnte. Den Abpraller drückte Dragan Ovuka geschickt über die Torlinie: 3:0. In der Folge nahmen die Nullachter etwas Tempo aus dem Spiel, Ravensburg konnte das Spiel nun erstmals etwas offener gestalten, kam sogar zu Chancen, v.a. durch Soyudogru (68.und 84. Minute). Die Villinger hätten das Ergebnis aber noch höher schrauben könnten. Umut Sönmez muss weiterhin auf seinen ersten Pflichtspieltreffer für den FC08 warten, scheiterte in der 70. Minute einmal mehr an Mesic. Auch Damian Kaminsiki konnte in der 71. Minute den Gästetorhüter nicht ein weiteres Mal überwinden. In der 85. Minute sah ein Ravensburger wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte. Jascha Fiesel musste vorzeitig vom Platz. Kurz vor Abpfiff hatten die begeisterten Zuschauer dann ein weiteres Mal den Torschrei auf den Lippen, doch Teyfik Ceylan verpasste es aus 10 Metern Distanz, seine sehr gute Leistung mit einem Tor zu krönen. FC08-Trainer Jago Maric war mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden: “Wir haben über 90 Minuten konzentriert gespielt und kaum Torchancen zugelassen. Wichtig war, dass wir ohne Gegentor geblieben sind. Wenn wir jetzt in den Auswärtsspielen in Friedrichstal und Spielberg erfolgreich sind, werden wir oben dranbleiben.” Allerdings warnte Maric davor, diese beiden Teams aus dem unteren Tabellendrittel zu unterschätzen. Gästetrainer Steffen Wohlfahrt haderte nicht nur mit der “richtig schlechten” Leistung seiner Mannschaft, sondern auch damit, dass seine Mannschaft immer wieder als “Kloppertruppe” hingestellt werde und sich das gegnerische Publikum immer wieder auf sie einschieße.

Weitere News

Vorbericht U23 FC Löffingen

Vorbericht U23 FC Löffingen

Die U23 des FC 08 Villingen möchte im Heimspiel gegen den FC Löffingen am Samstag um 17:30 Uhr unbedingt gewinnen und die erste Saisonniederlage aus der vergangenen Woche in Neustadt damit vergessen machen. Zwar war die 0:3-Niederlage der „jungen“ Nullachter beim FC...

mehr lesen
Vor der Winterpause noch einen Dreier im Spitzenspiel

Vor der Winterpause noch einen Dreier im Spitzenspiel

Der Oberligaelf des FC 08 Villingen steht am Samstag um 14 Uhr in der MS Technologie-Arena eine richtungsweisende Begegnung bevor. Im Spitzenspiel mit dem Göppinger SV geht es darum, noch mal einen psychologisch wichtigen Sieg einzufahren und gleichzeitig weiter an...

mehr lesen
FC 08 verpflichtet Perspektivspieler Antonio Ruberto

FC 08 verpflichtet Perspektivspieler Antonio Ruberto

FC 08 Sportvorstand Arash Yahyaijan (links) und Sportdirektor Marcel Yahyaijan (rechts) freuen sich über den neuesten Neuzugang, Perspektivspieler Antonio Ruberto. Mit dem 19-jährigen Antonio Ruberto verpflichtet der FC 08 Villingen zum 1.1.2020 einen jungen...

mehr lesen