Foto: tx.photographie

Eine Nullnummer und eine Hiobsbotschaft

Der FC08 kehrte vom Auswärtsspiel beim Göppinger SV insgesamt eher enttäuscht zurück. Zum einen blieb es beim 0:0 torlos. Doch dieses Spiel hätte aus Sicht der Nullachter alles andere als eine Nullnummer verdient gehabt. Chancen für einen Sieg waren v.a. auf Villinger Seite genügend vorhanden. Viel schwerer aber wog die Verletzung von FC08-Mittelfeldstratege Tobias Weißhaar. Nach einem üblen Tritt von GSV-Akteur Domenic Brück musste Weißhaar nicht nur mit einer Fleischwunde, sondern mit mit einem doppelten Bänderriss am Knöchel vom Platz. Nach der schweren Knieverletzung von Stjepan Geng beim vorletzten Saisonspiel ist dies ein weiterer herber Schlag für die Mannschaft und Coach Jago Maric.

Die Nullachter waren aber nicht nur über die Verletzung sauer, sondern über die viel zu milde Bestrafung. Brück bekam nur die gelbe Karte. “Eine klarere rote Karte gibt es kaum. So etwas habe ich schon lange nicht mehr gesehen”, kommentierte ein wütender Sportvorstand Arash Yahyaijan. Gegen zunächst sehr defensiv eingestellte Gastgeber tat sich der FC08 offensiv schwer. Insgesamt erspielten sich die Schwarz-Weißen aber ein Chancenplus – v.a. in der zweiten Halbzeit. Sowohl Kapitän Benedikt Haibt als auch Torjäger Yanick Haag scheiterten mit Großchancen am starken Göppinger Torhüter Schleicher. In der Schlussphase war es der eingewechselte Volkan Bak, der gleich bei drei Riesengelegenheiten jeweils seinen Meister in Schleicher fand. Tröstlich war für den Nullacht, dass der junge FC08-Torhüter Jonas Huchler für den verletzten Christan Mendes eine sehr gute Partie ablieferte und ebenfalls eine weiße Weste behielt. Positiv blieb am Ende auch, dass der FC08 nun bereits seit neun Spielen ungeschlagen ist und hinter dem Spitzentrio der Oberliga Baden-Württemberg in Schlagweite bei nur zwei Punkten Rückstand zum Tabellenführer lauert.

Jetzt kommt es zum südbadischen Spitzenspiel zwischen dem FC08 und dem Bahlinger SC am kommenden Samstag um 15 Uhr im ebm-Pabst-Stadion – eine für beide Mannschaften richtungsweisende Partie. Derweil wurde auch das Viertelfinale zum südbadischen Pokal ausgelost. Den FC08 erwartet voraussichtlich an Allerheiligen keine leichte, aber eine lösbare Aufgabe. Die Maric-Truppe muss auswärts beim Landesligisten SV Weil ran. In Anbetracht der Tatsache, dass noch drei weitere Oberligisten im Topf waren, hätte es durchaus ein härteres Los werden können.

Weitere News

Spitzenfussball im Doppelpack!

Spitzenfussball im Doppelpack!

Und wieder mal wird im Villinger ebm-Pabst-Stadion zum Matchday Spitzenfußball vom Feinsten geboten – und zwar im Doppelpack. Diesen Samstag, 13.10., trifft die erste Mannschaft des FC08 um 15 Uhr auf den südbadischen Oberliga-Dauer-Rivalen Bahlinger SC....

mehr lesen
Einlaufkinder auch beim Spitzenspiel

Einlaufkinder auch beim Spitzenspiel

Seit dieser Saison gibt es einige Neuerungen beim FC08, die nicht nur beim Stammpublikum, sondern auch bei den Vereinen im Umland hervorragend ankommen. Es gibt nun die Möglichkeit für Kindermannschaften, sich beim FC08 als „Einlaufkinder“ bei Heimspielen...

mehr lesen
U23 | Ein Punkt bei F.A.L. zu wenig

U23 | Ein Punkt bei F.A.L. zu wenig

Foto: tx.photographie Die U23 reiste eigentlich als Favorit zur Spvgg F.A.L. Doch der Gegner erwies sich als durchaus heimstark. Beide Team hatten Chancen, das Spiel zu gewinnen. Auffällig auf Seiten der Gastgeber waren hier v.a. die Brüder Burgenmeister,...

mehr lesen
Haibt und Weißhaar verlängern beim FC08

Haibt und Weißhaar verlängern beim FC08

Der sportliche Leiter des FC08, Arash Yahyaijan, und FC08-Geschäftsführer Mario Ketterer waren nach dem 6:1-Sieg im südbadischen Pokal gegen den OFV sichtlich zufrieden. Nicht nur mit dem überaus verdienten Erreichen des Viertelfinales, sondern auch mit...

mehr lesen