Foto: direvi

FC 08 bezwingt die Stuttgarter Kickers – U23 spielt Remis

Die meisten der rund 1.100 Zuschauer in der MS Technologie-Arena waren restlos begeistert. Die Oberliga-Elf des FC 08 Villingen bezwang unter Flutlicht am Samstagabend die Stuttgarter Kickers hochverdient mit 2:1, festigte damit Rang 2 in der Tabelle und brachte die Gäste damit auf eine Distanz von vier Punkten. Die U23 war zuvor im Kunstrasendstadion nicht über ein 0:0 gegen den SV Denkingen hinausgekommen, bleibt aber unangefochtener Landesliga-Tabellenführer.

“Das war ein verdienter Sieg für die Villinger, weil sie mehr in die Zweikämpfe investiert haben und weil sie brutal effektiv waren”, gratulierte anschließend in einer proppenvollen TR Electronic-Lounge ein sichtlich geknickter Kickers-Trainer Ramon Gehrmann und räumte den Villingern gleich mal gute Aufstiegschancen ein. Dazu äußerte sich Jago Maric zwar nicht, aber er konstatierte: “Wenn ich die 90 Minuten betrachte, auch von den Torchancen her, war es ein verdienter Sieg für uns.”

Ein  Sieg, der umso beachtlicher war, wenn man bedenkt, wie lange die Liste der Ausfälle der Nullachter ist. Von Benedikt Haibt bis zum für dieses Spiel gesperrten Steven Ukoh standen sage und schreibe sieben Stammspieler für dieses Top-Spiel nicht zur Verfügung. Während der zuvor langzeitverletzte Stjepan Geng am Samstag bei der U23 erneut Spielpraxis sammeln durfte, kam bereits nach nur neun Minuten ein weiterer Verletzer hinzu. Nach einem Zweikampfrudel hielt sich Mauro Chiurazzi mit Schmerzschreien das Knie – Verdacht auf Kreuzbandriss. Die Verletztenmisere scheint sich bei den Schwarz-Weißen fortzusetzen. Auch vor dem Hintergrund dieses Schocks und Ausfalls war die Leistung der Villinger in der ersten Halbzeit umso höher zu bewerten. Die Stuttgarter Kickers bekamen zunächst überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel. Die Nullachter wurden nach den noch zahhaften Anfangsminuten immer mutiger. Der glänzend aufgelegte Kamran Yahyaijan setzte den nicht weniger großartig aufspielenden Flamur Berisha in Szene. Der ließ Johannes Ludmann mit einer geschickten Täuschung aussteigen und setzte dann mit einem herrlichen Kunstschuss, der direkt neben dem Pfosten einschlug, das erste Ausrufezeichen zur umjubelten 1:0-Führung. Kickers-Keeper Trautner war machtlos.

Wer glaubte, die Kickers würden nun aufdrehen, sah sich getäuscht. Im Gegenteil: Die Gastgeber legten nach und hatten durch erneut Berisha in der 25. und Volkan Bak in der 26. Minute sehr gute Chancen, das Ergebnis noch höher zu schrauben. Die Kickers wurden erst kurz vor der Pause gefährlich. Und zwar mit einem Rezept, das man als durchaus erwartbar bezeichnen konnte. Sie suchten ihren Top-Torjäger Mijo Tunjic, der in der 41. Minute neben den Pfosten köpfte.

Mit etwas mehr Dynamik kamen die Kickers aus der Kabine und hatten durch den ansonsten enttäuschenden Christian Giles eine sehr gute Ausgleichschance. Der Ex-Villinger wurde später ausgewechselt. Fast im direkten Gegenzug ein erneuter Schock für die Blauen. Kamran Yahyaijan krönte seine Leistung mit einem platzieren Schuss von halblinks, der leicht abgefälscht direkt neben dem Pfosten einschlug. Der Friedengrund tobte vor Begeisterung. Doch in der 60. Minute fiel, fast aus dem Nichts, der 2:1-Anschlusstreffer. Torjäger Tunjic bewies, warum man ihn über 90 Minuten nicht einmal aus den Augen lassen durfte. Sein Drehschuss im Strafraum wurde für Torhüter Andrea Hoxha unhaltbar zum 2:1 abgefälscht. Jetzt wurde die Partie noch mal richtig eng und die Kickers wurden stärker. Der FC 08 kam kaum noch zu Entlastungsangriffen, hatte nur noch eine Chance durch den ebenfalls bravourös spielenden Volkan Bak, der die Stuttgarter Hintermannschaft immer wieder mit seinen Dribblings beschäftigte. Sein Schlenzer ging knapp am Pfosten vorbei. Doch die Kickers drückten jetzt mit Macht auf den Ausgleich. Der wäre dem Stuttgarter Torjäger Tunjic in der 72. Minute fast gelungen, doch sein Kopfball ging nur knapp am Pfosten vorbei. Auch der Ex-Villinger Daniel Niedermann hatte noch die Riesenchance, per Kopf den Ausgleich zu erzielen, verfehlte aber das Tor. Ansonsten fighteten die Nullachter unter den Anfeuerungen des begeisterten Villinger Publikums bis in die Nachspielzeit, wussten auch insgesamt in der Defensive zu überzeugen und sicherten sich letztlich den hochverdienten Heimsieg.

Die zuletzt erfolgsverwöhnte U23 verpasste zuvor gegen den Tabellenelften SV Denkingen einen Heimsieg auf dem aufgrund des Dauerregens rutschigen Kunstrasen unter der MS Technologie-Arena. Vor allem in der Anfangs- und Schlussphase der Partie versäumten die Villinger trotz Großchancen es, an diesem Tag einen Sieg unter Dach und Fach zu bringen. In der zweiten Halbzeit setzten die Gäste sogar noch nach vorne einige Nadelstiche und hätten noch als glücklicher Auswärtssieger vom Platz gehen können. Das hätten den Spielverlauf allerdings komplett auf den Kopf gestellt. Die U23 von Coach Marcel Yahyaijan bleibt trotz des torlosen Remis’ und des Punktverlusts mit vier Punkten Abstand weiterin souveräner Tabellenführer mit jetzt vier Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Spvgg F.A.L..

Weitere News

U23: Spitzenspiel gegen Spvgg F.A.L.

U23: Spitzenspiel gegen Spvgg F.A.L.

Die U23 von Coach Marcel Yahyaijan kann an diesem Samstag im Friedengrund absolute big points sammeln. Kein Geringerer als der derzeitige Tabellenzweite von der Spielvereinigung Frickingen Altheim Lippertsreute ist in Villingen bereits um 18 Uhr zu Gast. Da das Spiel...

mehr lesen
Gegen Oberachern neue Serie starten

Gegen Oberachern neue Serie starten

Ausgerechnet im 13. Spiel gegen den FC Nöttingen riss die Serie der bisher 12 ungeschlagenen Oberliga-Spiele des FC 08 mit einem 1:3. Gegen den SV Oberachern wollen die Schwarz-Weißen am Samstag, 15:30 Uhr, in der MS Technologie-Arena wieder ein Erfolgserlebnis...

mehr lesen
FC 08 am Mittwoch mit Chance zur Tabellenführung

FC 08 am Mittwoch mit Chance zur Tabellenführung

Foto: tx.photographie Als wäre der 15. Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg nicht schon spannend genug gewesen, kommt es am Mittwochabend, 13.11., um 19 Uhr bei der Nachholpartie in der Kleiner-Arena des FC Nöttingen zum Duell, in dem sich entscheidet, ob es einen...

mehr lesen