Foto: Roland Sigwart

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit zog der FC 08 Villingen am Ende verdient durch ein 3:1 (1:1) beim Bezirksligisten FC Bräunlingen vor 370 Zuschauern in die nächste Runde des südbadischen Pokals sein. Am Samstag, 15. August (15:30 Uhr, Jahnstadion Neustadt), treten die Nullachter bereits zu zweiten Runde beim FC Neustadt an. 

Vor allem in der ersten Halbzeit taten sich die Nullachter, die zuvor eine zweiwöchige Zwangspause wegen zweier Corona-Fälle hatten einlegen müssen, extrem schwer. Bräunlingen zeigte sich defensiv kompakt und setzte nach vorne sogar ab und an gefährliche Nadelstiche. Als der wiedergenesen FC 08-Torhüter Andrea Hoxha in der 30. Minute einen Schuss nicht festhalten konnte, war Fabian Wehinger zur Stelle, um zum vielumjubelten 1:0 zu verwandeln. “Der Knackpunkt war danach, dass wir eine schnelle Reaktion gezeigt haben”, analysierte FC 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan anschließend eine Schlüsselszene des Spiels. Denn bereits in Minute 33 sorgte FC 08-Stürmer Damian Kaminski für den 1:1-Ausgleich. Mit diesem leistungsgerechten Unentschieden ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Oberligist auch dank der Einwechslungen von German und Passarella den Druck. Folgerichtig erhöhte Damian Kaminski mit seinem zweiten Treffer in der 51. Minute auf 2:1. Anschließend haderten die Bräunlinger mit Schiedsrichter Mera-Linz aus Schopfheim und seinem Assistenten. Andrea Hoxha parierten einen Schuss. Nach Meinung der Einheimischen hinter der Linie, doch der Pfiff blieb aus. Erst in der 86. Minute sorgte Routinier Alexander German mit dem 3:1 für den letztlich beruhigenden Endstand. Vor dem Hintergrund der überaus schwierigen Vorbereitung zeigten sich sowohl der Cheftrainer als auch FC 08-Sportvorstand mit dem Spielverlauf zufrieden. “Wichtig war heute für uns einzig und allein das Weiterkommen”, so Arash Yahyaijan.

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographieDer FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen