Topspiel gegen den VfB Stuttgart II – U 23 in Löffingen

Es ist das mit Spannung erwartete erste Heimspiel der Oberligamannschaft des FC 08 Villingen in der MS Technologie-Arena – und gleich mal mit einem entsprechend großen Kaliber, dem Regionalliga-Absteiger VFB Stuttgart II. Anstoß ist um 18 Uhr.

Für die Zuschauer dürfte es auch eine spielerisch attraktive Partie werden. Denn allein die Gäste können auf einen Spielerkader mit einem Transferwert von rund 9 Millionen Euro zurückgreifen. Allein das dürfte deutlich machen, dass die Nullachter keineswegs als Favorit in diese Partie gehen, im Gegenteil. Die Talentschmiede des VFB trainiert und arbeitet unter Profibedingungen. Trainer Fransico „Paco“ Vaz kann in seiner U21 auf hochtalentierte Fußballer wie den 18-jährigen  Tanguy Coulibaly zurückgreifen, den der VFB vor der Saison von Paris St. Germain geholt hat. Im Angriff kann Vaz auf den tschechischen Nationalspieler Jan Kliment vertrauen, der nach einem Kreuzbandriss von Bröndby Kopenhagen zu den Stuttgartern zurückkehrte und nun in der zweiten Garnitur Spielpraxis sammeln darf. Sollte jetzt auch noch der Top-Torjäger der vergangenen Saison, Marcel Sökler (ehemals SGV Freiberg), wieder fit sein, dann dürften die Nullachter eine Herkules-Aufgabe zu stemmen haben. Dennoch gibt sich Trainer Jago Maric zuversichtlich: „Wir werden alles versuchen, um in den nächsten beiden Heimspielen ordentlich zu punkten. Wir dürfen jetzt nach zwei Niederlagen in der Oberliga nicht gleich alles in Frage stellen.“ Die Verantwortlichen des FC 08 rechnen mit einer mindestens vierstelligen Zuschauerkulisse. Wer beim DFB-Pokalspiel gegen Düsseldorf aufgrund des Andrangs keine Sonderausgabe des neuen Stadionmagazins „SchwarzWeiss“ ergattert hat, kann dies noch am Rande dieser Partie tun. Die Magazine werden im Stadion verteilt.

U23 in Löffingen

Auch auf die U23 des FC 08 Villingen wartet an diesem Samstag keine leichte Aufgabe. Um 15:30 Uhr empfängt der langjährige Konkurrent FC Löffingen die jungen Nullachter. Vergangene Saison gab es eine Niederlage der Schwarz-Weißen im Friedengrund und im Rückspiel einen Sieg in Löffingen. Die Gastgeber stehen nach der Auftaktniederlage gegen Gutmadingen etwas unter Druck, während der Meisterschaftsfavorit FC 08 mit einem souveränen 4:0 gegen den FC Neustadt in der MS Technologie-Arena in die Runde startete. FC 08-Coach Marcel Yahyaijan warnt vor dem Gegner: „Gerade in den Spielen gegen uns wächst der FC Löffingen immer wieder über sich hinaus.“

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographie Der FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen