Foto: tx.photographie

Und wieder ein 6-Punkte-Wochenende für den FC 08

Beim FC 08 Villingen zeigt die Kurve weiter kräftig nach oben. Auf den 3:0-Pokalsieg gegen den SC Pfullendorf folgte am Samstagabend unter Flutlicht in der MS Technologie-Arena ein hart erkämpfter 1:0-Sieg im Südbaden-Derby gegen den Freiburger FC. Damit kletterte die Oberliga-Elf von Cheftrainer Jago Maric auf Rang 7. Die U23 von Coach Marcel Yahyaijan verteidigte derweil ihre Tabellenführung durch ein souveränes 5:1 gegen den FC Furtwangen.

Der FC 08 legte gegen den FFC vor knapp 600 Zuschauern sehr gut los. Nach einigen Chancen war es Volkan Bak durch ein Traumtor vorbehalten, das 1:0 zu erzielen. Er nahm ein Zuspiel von Tevfik Ceylan per Brust an und hämmerte den Ball dann volley sehenswert ins Tor. Während die Freiburger in der ersten Halbzeit kaum vors FC 08-Tor kamen, hatten die Nullachter mehrfach die Gelegenheit, das Ergebnis zu erhöhen. Ein Schuss von Keven Feger zischte in der 32. Minute knapp am Pfosten vorbei. Kurz darauf ließ Tevfik Ceylan eine Gelegenheit aus, ehe Flamur Berisha in der 43. Minute ebenfalls nur knapp das Freiburger Tor verfehlte. Auf der Gegenseite klärte Andrea Hoxha, der im FC 08-Tor wieder den Vorzug vor Marcel Bender erhalten hatte, bei der einzigen Freiburger Chance kurz vor der Pause mit einem glänzenden Blitzreflex gegen Konstantin Fries.

Nach der Halbzeit änderte sich das Bild.  Der alte Rivale FFC kam immer stärker auf und hatte auch Riesenchancen durch einen Freistoß von Mike Enderle (53. Minute), durch Alexander Martinelli (54. Minute) sowie beim Eins-gegen-Eins Alexander Novakovic, der sich aber gegen einen starke Andrea Hoxha nicht durchsetzen konnte. Zwischendurch sorgte Flamur Berisha für Entlastung, scheiterte aber an FFC-Torhüter Niklas Schindler (63.) Zwölf Minuten vor Schluss die vielleicht größte Ausgleichschance für den Freiburger FC, als Novakovic die Oberkante der Latte traf. Der FC 08 hätte sich zu diesem Zeitpunkt über einen Ausgleichstreffer nicht beklagen dürfen. Der FFC allerdings anschließend auch nicht über eine höhere Niederlage, denn als die „Rotjacken“ das Spiel immer mehr öffneten, kamen der eingewechselte Luca Crudo (91.) und Steven Ukoh (92.) zu Riesengelegenheiten. Crudos Schuss aus kurzer Distanz entpuppte sich als „Billard-Schuss“ zwischen Innenpfosten, ehe der Ball zurück ins Feld sprang. Dem technisch beschlagenen Ukoh rutschte der Ball aus kürzester Distanz über den Spann. Es blieb beim letztlich nicht unverdienten 1:0. „Ich bin glücklich über den Sieg, denn wir sind jetzt seit sieben Spielen ungeschlagen. Wir können sicher besser Fußball spielen, als wir es in der zweiten Halbzeit gegen den FFC getan haben, aber ich bin trotzdem stolz auf meine Mannschaft. Für uns ging es heute darum, primär zu gewinnen“, konstatierte anschließend Cheftrainer Jago Maric. „Nach meiner Einschätzung waren heute Punkte drin. Wir haben mutig gespielt und außerdem aufgrund unseres Verletzungspechs elf Spieler eingesetzt, die unter 23 Jahre alt sind“, lobte anschließend ein dennoch etwas enttäuschter FFC-Trainer Ralf Eckert.

U23

Beim Wiedersehen mit seinem Ex-Club konnte U23-Torjäger Florian Kaltenbach bereits am Samstagnachmittag in der MS Technologie-Arena mit einem Dreierpack aufwarten. Am Ende stand ein souveräner 5:1-Sieg des Tabellenführers. Den Grundstein für den Sieg legten die Nullachter schon sehr früh. Bereits in der 3. Minute setzte Florian Kaltenbach seinem Ex-Club zu und erzielte das 1:0. Obwohl die Gastgeber in der Folge ein Plus an Chancen zu verzeichnen hatten, erzielte Jens Fichter kurz vor dem Halbzeitpfiff das 1:1. Die Villinger antworteten postwendend nach Wiederanpfiff. Florian Kaltenbach verwandelte einen Foulelfmeter in der 50. Minute zum 2:1. Obwohl die Villinger auch danach das Spiel bestimmten und weitere Chancen herausspielten, die von Furtwangens Schlussmann Christoph Wehrle glänzend pariert wurden, blieb es bis zu 68. Minute spannend. Dann erzielte Fabio Chiurazzi nach schöner Kombination über German und Kaiser das 3:1. In der Schlussphase blieben die jungen Nullachter am Drücker. Batuhan Bak setzte einmal Christohp Kaltenbach (86.) sowie Tijan Jallow (89.) in Szene, die für den hochverdienten 5:1-Enstand sorgten.

Weitere News

Der Tipp von Massai gegen die Kickers

Der Tipp von Massai gegen die Kickers

Immer wieder betrachtete Massai die vier großen Dallen in der Wand seiner Box. Vier Hufabdrücke für vier bittere Gegentore, die Massai jeweils aus blanker Wut mit Huftritten verursacht hatte. Pfleger Rüdi hatte ganz schön mit dem Vorzeige-Zebra des Cirkus Krone...

mehr lesen
U23: Der Tabellenführer empfängt Denkingen

U23: Der Tabellenführer empfängt Denkingen

Am Samstag, 19.10. im Friedengrund (Kunstrasen-Stadion). Der Anpfiff ist um 14:00 Uhr. (ri) Die U23 marschiert weiter unangefochten voran als ungeschlagener Spitzenreiter in der Landesliga Südbaden III. Dank einem 2:1-Auswärtssieg beim FC Überlingen bauten die jungen...

mehr lesen