Foto: tx.photographie

Unnötige Niederlage gegen den SSV Reutlingen – jetzt nach Pforzheim

Die knapp 700 Zuschauer in der MS Technologie Arena – sieht man von den spärlichen ca. 50 Fans aus Reutlingen ab – waren sich nach Spielschluss einig: Das war eine absolut unnötige Niederlage der Schwarz-Weißen gegen den SSV05.

Selbst Gästetrainer Grimminger schätzte den Auswärtssieg in Villingen eher verhalten ein und war der Meinung, dass das Spiel ohne weiteres einen anderen Verlauf hätte nehmen können. Er schien aber nach den zuletzt schwachen Leistung seines Teams durchaus froh über den Ausgang zu sein. FC08-Trainer Jago Maric machte anschließend v.a. den Kräfteverschleiß der englischen Woche für den eher schwachen Auftritt seiner Mannschaft verantwortlich. Die Zuschauer brauchten an diesem erneut grauen Maitag starke Nerven. Denn das, was beide Mannschaften in der ersten Halbzeit zeigten, war alles andere als vergnügungssteuerpflichtig. Es gab so gut wie keine Torchancen, insgesamt spielten beide Teams sehr verhalten, wobei Reutlingen fast einen Tick zwingender wirkte. Ähnliches galt für die zweite Halbzeit. Bezeichnend war, dass ein überaus unglückliches Handspiel von Dragan Ovuka die Entscheidung zugunsten von Reutlingen in der 78. Minute einleitete. Dabei wurde der FC08-Verteidiger aus allernächster Nähe an der Hand angeschossen. Von Absicht konnte keine Rede sein. Dennoch zeigte Schiedsrichter Luigi Satriano unbeirrt auf den Elfmeterpunkt. Marcel Avdic ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte das 0:1.

Nun schien der FC08 wacher und engagierter zu sein. Die beste Chance zum Ausgleich verpasste Sönmez mit einem sehenswerten Schlenzer an die Latte. In der 82. Minute sah die Villinger Abwehr bei einem Eckball alles andere als gut aus. Jonas Vogler köpfte mühelos und aus kürzester Distanz ein: 0:2. Nun wurden die Angriffsbemühungen der Villinger doch aggressiver. Und prompt verwerte Benedikt Haibt eine Hereingabe von Damian Kaminski zum 1:2 (88. Minute). Obwohl die Gastgeber danach weiter drückten, blieb ein weiterer Treffer aus. Beim 1. CFR Pforzheim will die Mannschaft von Trainer Jago Maric es diesen Samstag, 11. Mai, um 14 Uhr nun wieder besser machen. Die U23 spielt ebenfalls am Samstag und muss beim Tabellenneunten FV Walbertsweiler-Rengetsweiler ran (Anstoß 16 Uhr). Trainer Marcel Yahyaijan hofft diesmal auf ein durchschlagskräftigeres Offensivspiel seiner jungen Nullachter.

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographie Der FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen