Foto: tx.photographie

Unnötige Niederlage gegen den SSV Reutlingen – jetzt nach Pforzheim

Die knapp 700 Zuschauer in der MS Technologie Arena – sieht man von den spärlichen ca. 50 Fans aus Reutlingen ab – waren sich nach Spielschluss einig: Das war eine absolut unnötige Niederlage der Schwarz-Weißen gegen den SSV05.

Selbst Gästetrainer Grimminger schätzte den Auswärtssieg in Villingen eher verhalten ein und war der Meinung, dass das Spiel ohne weiteres einen anderen Verlauf hätte nehmen können. Er schien aber nach den zuletzt schwachen Leistung seines Teams durchaus froh über den Ausgang zu sein. FC08-Trainer Jago Maric machte anschließend v.a. den Kräfteverschleiß der englischen Woche für den eher schwachen Auftritt seiner Mannschaft verantwortlich. Die Zuschauer brauchten an diesem erneut grauen Maitag starke Nerven. Denn das, was beide Mannschaften in der ersten Halbzeit zeigten, war alles andere als vergnügungssteuerpflichtig. Es gab so gut wie keine Torchancen, insgesamt spielten beide Teams sehr verhalten, wobei Reutlingen fast einen Tick zwingender wirkte. Ähnliches galt für die zweite Halbzeit. Bezeichnend war, dass ein überaus unglückliches Handspiel von Dragan Ovuka die Entscheidung zugunsten von Reutlingen in der 78. Minute einleitete. Dabei wurde der FC08-Verteidiger aus allernächster Nähe an der Hand angeschossen. Von Absicht konnte keine Rede sein. Dennoch zeigte Schiedsrichter Luigi Satriano unbeirrt auf den Elfmeterpunkt. Marcel Avdic ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte das 0:1.

Nun schien der FC08 wacher und engagierter zu sein. Die beste Chance zum Ausgleich verpasste Sönmez mit einem sehenswerten Schlenzer an die Latte. In der 82. Minute sah die Villinger Abwehr bei einem Eckball alles andere als gut aus. Jonas Vogler köpfte mühelos und aus kürzester Distanz ein: 0:2. Nun wurden die Angriffsbemühungen der Villinger doch aggressiver. Und prompt verwerte Benedikt Haibt eine Hereingabe von Damian Kaminski zum 1:2 (88. Minute). Obwohl die Gastgeber danach weiter drückten, blieb ein weiterer Treffer aus. Beim 1. CFR Pforzheim will die Mannschaft von Trainer Jago Maric es diesen Samstag, 11. Mai, um 14 Uhr nun wieder besser machen. Die U23 spielt ebenfalls am Samstag und muss beim Tabellenneunten FV Walbertsweiler-Rengetsweiler ran (Anstoß 16 Uhr). Trainer Marcel Yahyaijan hofft diesmal auf ein durchschlagskräftigeres Offensivspiel seiner jungen Nullachter.

Weitere News

U23 will zweiten Heimsieg

Die U23 des FC 08 Villingen will die unnötige, aber leider verdiente Auswärtsniederlage in Waldkirch schnell vergessen machen und beim Heimspiel gegen den SV Weil am Sonntag, 27. September, um 14 Uhr drei Punkte in der heimischen MS Technologie-Arena behalten....

mehr lesen

FC 08 will wieder auswärts punkten

Gerade gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen wird es auch darauf ankommen, dass sich die zuletzt treffsicheren FC 08-Stürmer wie Volkan Bak auch körperlich durchsetzen. Foto: tx.photographie„Das wird ein ganz schweres Auswärtsspiel. Wir fahren aber hin mit dem Ziel,...

mehr lesen

FC 08 holt ersten Heim-Dreier – U23 verliert in Waldkirch

Stürmer Kamran Yahyaijan (Hintergrund) und Volkan Bak wechseln sich in der Torschützenliste des FC 08 munter ab. Diesmal erzielte Bak mit einem herrlichen Treffer in der 31. Minute das Siegtor. Foto: tx.photographieZum Abschluss der dritten englischen Woche holte die...

mehr lesen

Gegen die “Wundertüte” SV Oberachern

  „Das wird ein ganz ungewöhnliches und ungewohntes Spiel“, sagt FC 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan über den nächsten Gegner SV Oberachern. Denn der südbadische Oberliga-Rivale musste wegen eines positiven Corona-Falles eine Quarantäne-Zwangspause von zwei Wochen...

mehr lesen