Foto: tx.photographie

Weißhaar und Haibt hören beim FC 08 auf

Wie bereits vor einigen Wochen vorangekündigt, bahnt sich beim FC 08 Villingen ein großer Umbruch an. Mit Tobias Weißhaar und Benedikt Haibt verlassen zwei absolute Leistungsträger den Verein zum Saisonende. „Die beiden sind ja schon so etwas wie FC 08-Legenden und sind sowohl sportlich wie auch menschlich kaum zu ersetzen”, betont FC 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan.

Tobias Weißhaar und Benedikt Haibt waren nicht nur langjährige Mitspieler beim FC 08 Villingen, sondern sind auch sehr enge Freunde. Nun hören beide gemeinsam beim FC 08 auf. „Schweren Herzens”, wie beide unisono betonen. „Wir sind Nullachter und werden natürlich immer Nullachter bleiben”, kommentiert der langjährige Kapitän Benedikt Haibt diesen einschneidenden Schritt.
Tobias Weißhaar stieß in der B-Jugend zum FC 08 Villingen, spielt nun schon seit sage und schreibe 16 Jahren für die Schwarz-Weißen, bestritt seit 2008 sage und schreibe 329 Pflichtspiele bei den Aktiven in der Oberliga, Verbandsliga und im Pokal und erzielte dabei 34 Tore. „Tobias zählt für mich zu den besten Mittelfeldspielern der Oberliga. Vor einigen Jahren hatte er sogar ein Profiangebot, hat sich damals aber bewusst für den FC 08 entschieden. Er ist vom fußballerischen Talent her vermutlich einer der Besten, den der FC 08 je hatte”, lobt Arash Yahyaijan den 30-jährigen. Weißhaar wird aus beruflichen Gründen mit seiner Familie im Sommer aus der Region wegziehen. Dies beschleunigte natürlich den Entschluss, beim FC 08 aufhören zu müssen.

Benedikt Haibt stieß vor 12 Jahren vom SV Zimmern zum FC 08 Villingen und hielt dem Verein seitdem ungebrochen die Treue. Seit 2009 bestritt der 31-jährige 279 Pflichtspiele für die Nullachter in der Oberliga, Verbandsliga sowie im Pokal und erzielte dabei 84 Tore. „Er war immer Leistungsträger bei uns, hat sich auch menschlich stets in den Dienst des Vereins gestellt. Für mich ist er immer noch einer der besten Offensivspieler der Oberliga”, so Arash Yahyaijan über seinen bisherigen Kapitän. Haibt wird ab dem Sommer seinen Fokus stärker auf das Berufliche richten, aber aus gesundheitlichen Gründen wohl auch die Fußballschuhe an den Nagel hängen müssen.
Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise ist immer noch nicht klar, wann beim FC 08 Villingen wieder ein normaler Spielbetrieb möglich ist. „Von daher wissen wir natürlich auch noch nicht, ob die beiden noch mal für den FC 08 auflaufen werden. So oder so wollen wir uns aber von Tobias und Benedikt noch mal gebührend verabschieden. Hier werden wir uns noch mal zu gegebener Zeit Gedanken machen, in welcher Form das passieren kann”, betont FC 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan. Er betont noch einmal, dass er zu beiden Spielern immer ein „exzellentes Verhältnis” hatte. „Beide waren immer vollkommen frei von jeglichen Allüren, waren auch Vorbilder für die jungen Spieler”, so der Sportvorstand weiter.
Der Weggang der beiden steht für Arash Yahyaijan auch noch mal sinnbildlich dafür, „dass wir beim FC 08 einen großen Umbruch einleiten müssen, dies ist uns aber schon seit einigen Monaten bewusst.” Doch der FC 08-Sportovorstand gibt sich optimistisch: „Bene und Tobi gleichwertig zu ersetzen, ist nahezu unmöglich, aber in vielen Mannschaftsteilen haben wir ja schon Umbrüche mit jungen Perspektivspielern eingeleitet. Diesen Weg werden wir nun konsequent fortsetzen und wünschen uns, dass einige junge Spieler einen ähnlichen Weg wie die beiden FC 08-Legenden gehen werden”.

Weitere News

FC 08-Spiele fallen aus

FC 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan und sein Co-Trainer Carsten Neuberth können leider noch nicht absehen, wann der FC 08 wieder spielt. Foto: tx.photographie Liebe Fans und Anhänger des FC 08, wie Ihr sicher schon erfahren habt, hat der Südbadische Fußballverband...

mehr lesen

Gegen Bissingen nur 100 Zuschauer

Bisher verfolgten fast immer 500 Zuschauer die Corona-bedingt ausverkauften Spiele in der MS-Technologie-Arena wie hier gegen die TSG Backnang. Gegen den FSV 08 Bissingen sind leider nur 100 Zuschauer zugelassen. Foto: tx.photographie Aufgrund der aktuellen...

mehr lesen

U23 setzt Ausrufezeichen

Auslands-Rückkehrer Mauro Chiurazzi (rechts) war maßgeblich daranbeteiligt, dass in Pfullendorf hinten die Null stand. Foto: direvi Ausgerechnet beim Tabellenführer SC Pfullendorf setzt die U23 des FC 08 Villingen ein Ausrufezeichen und holt sich mit einer kämpferisch...

mehr lesen

Nullachter punkten in Pforzheim

Auch Stürmer Volkan Bak (links) war wie hier mit Nico Tadic gegen den 1. CFR Pforzheim defensiv gefordert. Foto: tx.photographie Die Oberligaelf des FC 08 erreichte ihr Minimalziel in Pforzheim und holte beim 1:1 einen Punkt. V.a. aufgrund einer starken...

mehr lesen