Alexander German kehrt zurück zum FC08

„Er ist einer, der endlich wieder nach Hause zurück kommt“, freut sich U23-Trainer Marcel Yahyaijan nach seinem neuesten Coup. Mit dem 29jährigen Alexander German konnte er einen langjährigen Nullacht-Spieler dafür gewinnen, zur neuen Saison 2019/2020 wieder zu seinem Heimatverein zurückzukehren.

Nach Marijan Tukacovic vom SV Geisingen kann Yahyaijan damit einen weiteren erfahren Spielerneuzugang für die U23 vermelden – allerdings im Gegensatz zum Kroaten erst zur neuen Saison. Der Vertrag von Alexander German mit dem FC Bad Dürrheim läuft dann aus. Der FC08 bemüht sich derzeit allerdings um eine gütliche Einigung und darum, den Offensiv-Allrounder bereits früher von den Kurstädtern los zu eisen

„Alex ist für mich unter den Top 5-Spielern der derzeitigen Landesliga. Wir freuen uns sehr, ihn wieder bei uns zu haben. Und er wird natürlich einer unserer wesentlichen Stützen sein“, ist Marcel Yahyaijan überzeugt von dem Transfer. Und Geschäftsführer Mario Ketterer ergänzt: „Wir sind ja immer mit ihm in Kontakt geblieben und hatten schon lange vor, ihn zum Nullacht zurück zu holen.“

Alexander German spielte bereits in der Jugend für den FC08, stieg 2008 mit der U19 in die A-Junioren-Bundesliga auf – einer der größten Erfolge der Villinger in den vergangenen Jahren und der größte Erfolg im Jugendbereich. Im entscheidenden und spektakulären Spiel gegen Waldhof Mannheim erzielt Alex Germann damals vor 1.500 Zuschauern den 2:2-Ausgleich, ehe die Nullachter in der Nachspielzeit den 3:2-Siegtreffer schafften.

In den letzten Jahren spielte der Stürmer nicht nur beim FC Bad Dürrheim, sondern zwischendurch auch beim Landesligisten FC Schonach sowie bei der SpVgg Schramberg. Der 29-jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Marcel Yahyaijan erhofft sich von German nicht nur Impulse als Führungsspieler für die U23, sondern auch, ihn als künftigen Jugendtrainer für die Villinger gewinnen zu können.

Im Hinblick auf die restliche Saison ist Marcel Yahyaijan sehr zuversichtlich. Derzeit belegt die U23 des FC08 in der Landesliga Südbaden Staffel III Rang 4 mit vier Punkten Rückstand auf dem Tabellenführer DJK Donaueschingen, der allerdings auch ein Spiel weniger absolviert hat. Die Tatsche, dass seine Mannschaft vor der Winterpause insgesamt sechsmal Unentschieden gespielt hat, davon viermal 0:0, zeigt ihm, „dass wir vorne nicht zielstrebig genug waren. Daran gilt es vorrangig zu arbeiten.“ Außerdem fordert Yahyaijan von seinen Spielern noch mehr „Kreativität“, was sich dann hoffentlich in entsprechende Erfolge ummünzen lässt. Was den Tabellenplatz anbelangt, gibt der U23-Coach allerdings bisher keine Devise aus. „Wir wollen einfach in jedem Spiel unsere beste Leistung abrufen.“ Die U23 startet nach der Winterpause am Sonntag, 10. März, um 14:30 mit einem Auswärtsspiel beim SC Markdorf.

Weitere News

Wieder in der Erfolgsspur: 1:0 beim TSV Ilshofen

Wieder in der Erfolgsspur: 1:0 beim TSV Ilshofen

Foto: tx.photographie Es war ein knapper, wenn auch hochverdienter 1:0-Auswärtssieg, den die Oberligamannschaft des FC 08 Villingen wieder zurück in die Erfolgsspur brachte. Unter erschwerten Bedingungen, wie Trainer Jago Maric betonte. Denn auf dem Ilshofener...

mehr lesen
FC 08 will gegen Ilshofen oben dranbleiben

FC 08 will gegen Ilshofen oben dranbleiben

Nach zwei Niederlagen in Folge will der FC 08 Villingen beim Tabellenvorletzten TSV Ilshofen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und durch einen Auswärtssieg den Abstand zur Tabellenspitze der Oberliga Baden-Württemberg gering halten. Anstoß ist am heutigen Samstag...

mehr lesen
U23 will auch gegen Schonach ungeschlagen bleiben

U23 will auch gegen Schonach ungeschlagen bleiben

Überlegen führt derzeit die U23 des FC 08 Villingen die Tabelle der Landesliga Südbaden III an. Dass dies so ist, hat die Mannschaft von Coach Marcel Yahyaijan auch dem Umstand zu verdanken, dass die Nullachter diese Saison bisher noch ungeschlagen sind. Dies soll...

mehr lesen
FC 08 verliert gegen starken SVO – jetzt Platz 6

FC 08 verliert gegen starken SVO – jetzt Platz 6

Foto: tx.photographie Das hatten sich die meisten der knapp 800 Zuschauer in der MS Technologie-Arena am Samstagnachmittag anders vorgestellt. Nach zuletzt fünf überzeugenden Heimauftritten und jeweils Siegen setzt es gegen den starken SV Oberachern eine knappe, aber...

mehr lesen