Auch Steven Ukoh fand im Pokalspiel gegen den Lahrer SC nicht den Weg ins Tor. Foto: Peter Heck

 

Ein Pokaldebakel und ein Arbeitssieg

Die Erleichterung nach dem 2:1-Arbeitssieg gegen den SV Sandhausen war den Spielern nach dem Schlusspfiff deutlich  anzumerken. Überschwänglicher Jubel nach einem eher unterdurchschnittlichen Spiel vor 400 Zuschauern in der MS Technologie-Arena. Doch umso wichtiger nach dem 0:4-Pokaldebakel in Lahr.

Dort hatte die Oberliga-Elf des FC 08 Villingen am Tag der deutschen Einheit eine indiskutable Vorstellung abgeliefert und war sang- und klanglos im Achtelfinale ausgeschieden. Gegen verteidigungs- und zweikampfstarke Lahrer hatten die Nullachter im für die Villinger scheinbar verfluchten Volksbank-Lahr-Stadion keine Mittel gefunden, um wenigstens ein Tor zu erzielen. Und umso ärglicher, da mit dem Regionalisten Bahlinger SC ebenfalls ein Großkaliber ausgeschieden war.

Umso wichtiger dann, dass der FC 08 durch den wichtigen Heimsieg gegen den SV Sandhausen II wieder Selbstvertrauen schöpfte und sich in der Tabelle auf Rang 6 verbesserte. Auch wenn der Sieg am Ende durchaus schmeichelhaft war – zumal die Sandhauser zahlreiche klare Chancen versiebten. Die Villinger machten es diesmal in Sachen Chancenverwertung deutlich besser und siegten dank Toren des vorbildlich auftretenden Kapitäns Dragan Ovuka (76.) sowie durch einen Foulelfmeter durch Tevfik Ceylan (78.) bei einem Gegentreffer in der 88. Minute durch Borie mit 2:1. 

Weitere News

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographieDer FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen

3. Adventstürchen: 45 Tore von Gerd Klier

Gerd Klier kam 1968 nach Villingen und wurde zweimal Torschützenkönig der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und avancierte damit zum Publikumsliebling. Quelle / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffVon Alexander Rieckhoff Er war für den FC 08...

mehr lesen

FC 08-Adventskalender: Auf Schnee 1:3 gegen HSV

Vor 15.149 Zuschauern im schneebedeckten Friedengrund tauschten HSV-Kapitän und Nationalspieler Uwe Seeler und FC 08-Kapitän Robert Nies vor dem DFB-Pokalspiel die Vereinswimpel aus.  Quelle / Copyright:  Archiv FC 08 Villingen / Herbert Schroff  Von Michael Eich...

mehr lesen