Foto: tx.photographie

Frederick Bruno verlässt den FC08

„Freddy ist ein echter Nullachter mit tollem Charakter, ist auch außerhalb des Platzes ein toller Junge. Aus dem Grund ist es sehr schade, dass er uns verlässt. Aber es ist sicherlich eine Chance für ihn, wieder Fuß zu fassen und wir wünschen ihm insofern natürlich alles, alles Gute“, lauten die warmen Abschiedsworte von Geschäftsführer Mario Ketter für den langjährigen FC08-Spieler. Frederick Bruno wechselt ab sofort zum ambitionierten württembergischen Landesligisten FC Holzhausen.

Auch FC08-Sportvorstand Arash Yahyaijan fällt es nicht leicht, Frederick Bruno gehen zu lassen. „Ich hab ihn von klein auf begleitet, habe ihn als E-Jugendlicher zum FC08 geholt. Frederick ist durch und durch ein Nullachter. Doch seine schwere Verletzung, der Mittelfußbruch, und das nochmalige Auftreten der Verletzung haben ihn schwer zurückgeworfen. Deshalb braucht er einen guten Neustart.“ Und den sah der 23-jährige offenbar eher in einer neuen Umgebung. Der FC Holzhausen, derzeit Tabellendritter der Landesliga Württemberg Staffel 3, hat sehr hartnäckig um Frederick Bruno geworben. Der sagt auch selbst: „Nach der schweren Zeit und langen Verletzungspause musste ich einfach mal ein neues Projekt starten.“ Bruno hat in Holzhausen für eineinhalb Jahre unterschrieben. Nach der Winterpause wird er allerdings nicht sofort zur Verfügung stehen. „Wenn alles gut läuft, kann ich bis Mitte/Ende März wieder mit dem Training beginnen. Und dann hoffe ich, dass ich langsam wieder reinkomme und verletzungsfrei bleibe“, schildert er die weitere sportliche Perspektive. Dennoch betont auch Frederick Bruno: „Die Tür nach Villingen verschließt sich nie. Die werde ich auch nie zumachen. Der FC08 Villingen ist und bleibt mein Heimatverein. Hier habe ich 13 Jahre lang Fußball gespielt. Und ich danke dem Club und allen Verantwortlichen für das, was sie für mich getan haben.“

Für Arash Yahyaijan und Mario Ketterer war es übrigens von vorneherein klar, dass man Frederick Bruno keine Steine in den Weg legt, nachdem er das Gespräch mit den Verantwortlichen gesucht habe. Bruno hat an dem Angebot des FC Holzhausen besonders gereizt, dass es vorausschauend und nachhaltig war. „Holzhausen will unbedingt in die Verbandsliga. Das war für mich auch die Grundvoraussetzung. Und man hat mir von vorneherein zu verstehen gegeben, dass ich künftig eine wichtige Stütze in der Mannschaft sein soll“, sagt der 23-jährige Verteidiger. Und zum Abschluss drückt Frederick Bruno dem FC08 ganz fest die Daumen für die restliche Oberliga-Runde und natürlich den Pokalsieg.

Weitere News

Trainingsauftakt beim FC 08

Trainingsauftakt beim FC 08

Nicht nur einige FC 08-Kiebitze freuten sich an diesem Tag. Auch der neue Trainer Ryszard Komornicki sowie die drei Neuzugänge Enrico Krieger (ganz frisch von den Stuttgarter Kickers verpflichtet), Neven Ivancic (ehemals FFC) sowie Königstransfer Marcel Sökler (SGV...

mehr lesen
Aufbruchstimmung beim FC 08!

Aufbruchstimmung beim FC 08!

„Wir sind auf einem sehr guten Weg. Und wir werden von Tag zu Tag besser“, lautete das Fazit von Andreas Flöss, Vorstand Infrastruktur und Technik bei der Hauptversammlung des FC 08 Villingen für die Jahre 2019 und 2020. Drei ganz wichtige Kernsätze standen am Ende...

mehr lesen

Richtungsweisende Entscheidungen beim FC 08

Cheftrainer Marcel Yahyaijan gibt die neue Richtung beim FC 08 Villingen vor. Diese heißt u.a., dass man den Jugendspielern noch bessere Entfaltungsmöglichkeiten einräumen will. Foto: tx.photographieDer FC 08 Villingen trifft zum Jahreswechsel einige wichtige...

mehr lesen

Adventskalender: Keeper Karl Armbrust

Jubel bei Karl Armbrust und seinen Mannschaftskollegen nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg beim Karlsruher SC am 7. September 1968. Foto / Copyright: Archiv FC 08 Villingen / Herbert SchroffDie fünfte Tür beim FC 08-Retro-Adventskalender beschäftigt sich mit...

mehr lesen